Tauchsafari Arktis

1 Liveaboard Tauchreisen in Arktis

Unter Wasser erwartet Sie eine gänzlich andere Welt voller bizarrer Eisgebilde.

Tauchsafaris in der Arktis bieten die einmalige Gelegenheit, atemberaubende Landschaften, eine interessante Tierwelt, faszinierende Naturphänomene und die besondere Lebensweise der einheimischen Völker zu erleben. Wenn Sie schon immer davon geträumt haben, Eisbären in freier Wildbahn zu beobachten, dann ist eine Expeditionskreuzfahrt durch die Arktis genau das Richtige für Sie. Wollten Sie schon immer mal das Nordlicht sehen? Dann auf in die Arktis! Es warten zahlreiche unglaubliche Attraktionen und Aktivitäten, darunter fantastische Tauchgänge unter dem Polareis auf Sie.

Arktis - 1 Tauchsafari

    Plancius

    Plancius

    von US$ 431 / Tag

    ArktisUS$3,699 von

    Begleiten Sie die Plancius auf einer aufregenden Tauchreise durch arktische Gewässer. Tauchen Sie unter & neben Eisschollen und, vor Spitzbergen, mit Seelöwen. Maximal 24 Taucher pro Reisegruppe.

      Plancius

      Nutzen Sie die Gelegenheit und erkunden Sie die Unterwasserwelt der Arktis auf einer Tauchsafari. Die Vorteile einer Tauchsafari liegen auf der Hand: Sie reisen ganz einfach von Ort zu Ort und müssen nicht jedes Mal Ihre Ausrüstung ein- und wieder auspacken und nach jedem actionreichen und abenteuerlichen Tag erwartet Sie eine komfortable Kabine, wie geschaffen für ein erholsamen Schlaf.

      Tauchreisen in der Arktis

      Erkunden Sie die Arktis mittels Tauchsafari und reisen Sie zu Gegenden, die ansonsten nur schwer erreichbar sind. Das Safariboot dient dabei als Basis und bietet unter anderem gemütliche Gemeinschaftsräume. Erleben Sie Tauchgänge in einigen der besten Gebiete innerhalb der arktischen Gewässer und reisen Sie zu entfernt gelegenen Zielen, die nur auf solchen Mehrtagestouren erreicht werden können. Begeisterte Unterwasser-Fotografen werden sich auf solch abenteuerlichen Tauchreisen durch die Arktis besonders wohl fühlen.

      Beobachten Sie eine Vielzahl von Meereslebewesen, darunter verschieden Fischarten. Mit etwas Glück können Sie sogar mit Robben tauchen. Besonders beliebt sind Touren, bei denen Sie Wale beobachten können. Weitere Lebewesen, die Sie in der Region antreffen können sind Eisbären und Walrosse (Sie können jedoch nicht ins Wasser bzw. tauchen, wenn sich diese Kreaturen in der Nähe aufhalten). Mit etwas Glück sichten sie einen der besonders seltenen Polarfüchse beim Schleichen durch die eisige Landschaft oder umherziehende Rentiere. Selbst begeisterte Vogelbeobachter werden auf ihre Kosten kommen.

      Die Tier- und die Unterwasserwelt sind nicht das einzige, was für eine Tauchsafari spricht. Es besteht nämlich auch die Möglichkeit, Schiffswracks zu erkunden. Tauchgänge finden entweder vom Strand, von Buchten oder vom Schlauchboot aus statt.

      Tauchsafaris in der Arktis dauern entweder 7 oder 9 Nächte. Auf jeder Tour stehen verschiedene Aktivitäten zur Auswahl, darunter Fahrten mit dem Schlauchboot, Wanderungen und Küstenexkursionen. Ausflüge können den Besuch von Naturwundern, Orten von historischem Interesse, kleineren Siedlungen, kulturellen Attraktionen, Museen u.v.m. beinhalten.

      Tauchreviere & -gebiete in der Arktis

      Die meisten Tauchgänge innerhalb der arktischen Gewässer finden in der Gegend um Spitzbergen statt. Die Insel befindet sich vor Nordküste Norwegens. Je nachdem, für welche Tour Sie sich entschieden haben, besuchen Sie die alte Bergbaustadt Longyearbyen mit ihrem Polar-Museum, den malerischen Raudfjord mit seinen eindrucksvollen Gletschern, den riesigen Monaco-Gletscher und die sogenannte Hinlopenstraße - eine Meerenge mit einer besonders artenreichen Tierwelt.

      Weitere Orte, die eventuell angesteuert werden, sind der 14.-Juli-Gletscher, die Ny Ålesund Forschungsstation, die Klippen von Alkefjellet, in denen es nur so von Vögeln wimmelt, Barentsøya, der spektakuläre Hornsund-Fjord und die Halbinsel Ahlstrandhalvøya, an deren tristen Stränden sich Walskelette auftürmen. Einige Touren können Abstecher zum Måne-Gletscher oder zum malerischen und artenreichen Kap Hofmann Halvø oder zum Sydkap und nach Ittoqqortoormiit beinhalten.

      Andere Touren wiederum bieten Gerätetauchen im Scoresby Sund in Grönland an, dem größten und längste Fjordsystem weltweit.

      Der Fjord ist ein großartiger Ort, um verschiedene Walarten & riesige Eisberge zu bestaunen.

      Beste Reisezeit

      Die Reisezeit für Expeditionskreuzfahrten in die Arktis reicht von April bis September. Zwischen Juni und August herrscht Hauptsaison. Die Mitternachtssonne scheint den ganzen Sommer über, während man in den Wintermonaten die Chance hat, die zauberhaften Nordlichter (Aurora Borealis) am Himmel in Ihrer ganzen Farbenpracht leuchten zu sehen.

      April ist ein ausgezeichneter Monat, um Eisberge und die mit Neuschnee bedeckte unberührte, raue Landschaft zu bewundern. In dieser Zeit lassen sich außerdem Buckelwale in den eisigen Gewässern beobachten. Wenn die Eisberge in den Folgemonaten anfangen zu schmelzen, dann sollten Sie nach Karibus, Narwalen und diversen Seevögeln Ausschau halten.

      Der Juli ist einer der besten Monate in der Arktis, um Eisbären zu beobachten, denn die Tiere kommen in dieser Zeit näher an die Küsten heran. Außerdem ist der Juli die beste Zeit, um Belugawale und Seevögel zu beobachten. In den wärmeren (aber immer noch kalten) Sommermonaten herrschen die besten Bedingungen zum Tauchen in der Arktis vor.

      Tipps für Reisende

      Packen Sie für Ihre Tauchsafari in der Arktis Kleidung ein, die für das kalte Wetter geeignet ist und welche Sie schichtweise unter- bzw. überziehen können. Sie benötigen außerdem hochwertige Tauchausrüstung, die für kalte Gewässer geeignet ist, darunter einen Trockentauchanzug, Tauchhandschuhe und -stiefel. Packen Sie außerdem einen Atemregler mit Frostschutzfunktion, einen Tarierweste, ein Messer, eine zum Tauchen geeignete Taschenlampe, einen Kompass, einen Tauchcomputer / Tiefenmesser, eine Druckanzeige, eine Taucherbrille, Flossen und einen Gürtel ein. Gewichte können an Bord des Schiffs ausgeliehen werden.

      Vergessen Sie nicht Ihre Kamera mit auf Reisen zu bringen! Es wird außerdem empfohlen, eine Unterwasserkamera mitzubringen, um Bilder von Ihren Arktis-Abenteuern unter Wasser machen zu können. Auch Ferngläser können nützlich sein, um entfernte Tiere oberhalb der Wasseroberfläche beobachten zu können.

      Anreise & Ausgangspunkte

      Die meisten Arktis-Kreuzfahrten starten von Longyearbyen auf Spitzbergen oder von Akureyri, im Norden Islands gelegen, aus. Spitzbergens Flughafen Longyear (LYR) und Akureyri International Airport (AEY) fungieren als Verkehrsknotenpunkt für die jeweilige Region.

      Zusätzliche Informationen

      Sie müssen Taucherfahrung besitzen, wenn Sie auf Ihrer Abenteuerreise in der Arktis tauchen möchten. Tauchgänge in der Arktis sind nicht für Anfänger geeignet. Im Idealfall sollten Sie mindestens 30 Tauchgänge vorweisen können, darunter auch einige in kalten Gewässern.

      Es gibt keine Dekompressionskammern in den Polarregionen und Tauchen kann riskant sein. Erfahrene Taucher kennen jedoch die Risiken und verhalten sich auf Tauchgängen dementsprechend. Bitte bedenken Sie daran, dass medizinische Einrichtungen meilenweit entfernt sein können.

      Versichern Sie sich, dass Ihre Impfungen aktuell sind und packen Sie, falls erforderlich, ausreichend Medikamente ein, die Sie auf Ihrem Trip benötigen.

      Die Preise für eine Tauchsafari reichen von 3100 USD (sieben Übernachtungen) bis hin zu 4900 USD (neun Übernachtungen und anderer Routenverlauf). Zusätzliche Gebühren können anfallen, denn Eintrittsgelder für bestimmte Attraktionen, Mahlzeiten an Land und Trinkgelder sind im Preis nicht mit inbegriffen.

      Kontaktieren Sie uns noch heute. Unser Reservierungsteam hilft Ihnen gern bei der Buchung Ihrer Abenteuer-Kreuzfahrt durch die Arktis.

      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook