Tauchsafaris in Fury Shoal

Tauchsafari Fury Shoal

Tief im Süden Ägyptens liegen die Fury Shoals, eine Riff-Kette die 30 km lang ist und um die 20 Riffe beherbergt. Hier ist für jeden Taucher etwas dabei - ob Anfänger oder erfahrene Taucher, die Fury Shoals bieten unberührte Riffe, Lagunen, Steilwände, Wracks und vieles mehr, die auch den routinierten Taucher glücklich auftauchen lässt.

FURY SHOALS UNTERWASSER

Taucher können sich auf unbeschädigte Riffe und wunderbare Tauchgänge einstellen. Die Unterwasserwelt ist reichlich bestückt mit Unmengen von Hartkorallen, riesigen Tischkorallen und farbenprächtigen Weichkorallen. Anemonenfische, Napoleon, Tintenfische, Weißspitzen-Riffhaie, Barrakudas, Riesenmakrelen, Thunfische und Delfine sind hier fast immer anzutreffen.

TAUCHPLÄTZE IN DEN FURY SHOALS

An der südlichsten Spitze der Fury Shoals gibt es den Tauchplatz Sh'ab Claudia oder Sha'ab Claude, ein sehr weitläufiges Riff, dass mit seinen stattlichen Ergs, lebendigem Riff und wunderschönen Höhlensystem, jedem Taucher etwas bieten kann. Die maximale Tiefe beträgt hier 25m und da die Bedingungen hier fast immer gut sind, ist es ein toller einfacher Tauchplatz.

Abu Galawa Soraya ist ein kringelförmiges Riff in dessen Mitte ein herrlicher Korallengarten platziert ist. Dies ist ein toller Tauchplatz für Kleintiere - Nacktschnecken, Krebse mit ihren Grundeln, Garnelen, Skorpionfische und Tintenfische sieht man hier fast immer. Außerhalb des Korallengartens trifft man nicht selten auf Schildkröten und Weißspitzen-Riffhaie.

Sha'ab Sataya ist ganz im Süden der Fury Shoals und berühmt für die Schule von Spinner-Delfinen die meistens in der naturgegebenen Lagune abhängen. Wenn die Delfine es zulassen kann man mit ihnen schnorcheln. Hier gibt es schöne Steilwände und der Tauchplatz eignet sich besonders für Nachttauchgänge.

Im Nordosten der Fury Shoals befindet sich der Tauchplatz Shaab Maksour, ein Riff das 1.5km lang ist, von Steilwänden umgeben ist und an jedem Ende ein wunderschönes Plateau hat. Das Nordplateau beginnt auf 18m und fällt auf 35m ab. Wenn die Strömung es zulässt kann man die steil abfallende Riffkante tauchen und nach Großfisch ausschau halten. Graue Riffhai patrouillieren das untere Ende und am flachen Ende kommt gerne mal ein Manta vorbei. Im Blauwasser findet man oft Gruppen von Barrakudas und Makrelen.

Ein kleiner chinesischer Schlepper liegt von 0 - 17m Tiefe am Tauchplatz Abu Galawa Kebir und ist so dicht bewachsen, dass man vergisst, dass es ein Wrack ist. Im inneren des Wracks findet man Glasfisch-Gruppen mit ihren Jägern (Barsche und Feuerfische). Ein ortsansässiger Weißspitzen-Riffhai kommt auch öfter vorbei. Am äußeren Riff stößt man nicht selten auf Schildkröten, Rochen und Tintenfische. Außerdem gibt es hier ein paar schöne Höhlen.

ANREISE

Tauchsafaris die die Fury Shoals auf der Reiseroute haben starten in Marsa Ghalib oder Hamata. Hamata ist das am südlichsten gelegene Resort von Ägypten und befindet sich ca 180 km südlich von Marsa Alam. Port Ghalib's (Marsa Alam) Flughafen ist der praktischste und näheste zu den Ablegehafen. Man kann auch über Land fahren - die Fahrt von Marsa Alam dauert 2.5 Stunden und von Hurghada 5 Stunden.


Fury Shoal Tauch-Bewertungen

  • 9,1 Hervorragend
  • 15 Verifizierte Rezensionen