TauchSafari

Svalbard Abenteuer-Kreuzfahrten

  • 100% Best-Preis-Garantie
Svalbard Abenteuer-Kreuzfahrten

Abenteuer Kreuzfahrten in Svalbard

Die malerische Inselgruppe Svalbard liegt zwischen Norwegen und dem Nordpol. Svalbard ist ein kleiner und ruhiger Ort mit mehreren Inseln, die der Traum eines jeden Reiseliebhabers sind. Die Inseln, insbesondere Longyearbyen, sind ein touristischer Hotspot mit zahlreichen Abenteueraktivitäten und Ausflügen. Sie werden das ganze Jahr über von Touristen besucht, sei es im Polarsommer oder im Winter. Hier kann man unerforschte unterirdische Eishöhlen besuchen oder hoffen, das weltberühmte Polarlicht zu sehen.

Die besten Aktivitäten in Svalbard

Svalbard liegt in einer strategisch günstigen Lage zwischen dem norwegischen Festland und dem Nordpol, wodurch mehr als die Hälfte der Region vor menschlichen Eingriffen geschützt ist. Hier gibt es eine äußerst seltene Tierwelt, zu der 21 Tiere gehören, nämlich Bartrobben, Buckelwale, der kleine Auk oder die 'Seetaube', Walrosse, Eisbären und so weiter.

Die Ruhe der Natur in Svalbard ist zwar eine der beeindruckendsten Attraktionen, aber das ist nicht alles, was der Ort zu bieten hat. Reisende können einen ganzen Tag einplanen, um Longyearbyen zu erkunden, einschließlich kultureller Attraktionen wie der Svalbard Church und dem North Pole Expedition Museum. Einige der aufregendsten Abenteuersportarten und Wildnisausflüge sind im Folgenden aufgeführt:

Whale Watching:

Während die meisten Reisen in die Arktis in erster Linie Walsichtungen einschließen, wird Svalbard aufgrund der Tatsache, dass Eisbären über die Inselgruppe herrschen, oft als ein Hotspot für Walbeobachtungen übersehen. Außerdem ziehen die nährstoffreichen Sommerströmungen in Spitzbergen nicht nur Wale, sondern auch andere Wale aus der ganzen Welt an. Dies ist der einzige Ort der Welt, an dem Reisende mit einer abenteuerlichen Ader neben tanzenden Orcas schnorcheln können! Da sich die Wale in Spitzbergen in Richtung der wärmeren Strömungen bewegen, ist die Zeit zwischen Mai und September ideal für die Walbeobachtung.

Erkunden Sie die Wildnis mit dem besten Freund des Menschen:

Hundeschlittenfahrten sind eine der Hauptattraktionen auf Spitzbergen und werden das ganze Jahr über angeboten. Die weiße Wildnis Spitzbergens lässt sich am besten beim Schlittenfahren auf dem unberührten Schnee entdecken. Im Sommer werden die Schlitten von Hunderudeln gezogen, die auf Rädern gelagert sind.

Kajakfahren in Svalbard:

Die mächtigen Gletscher von Svalbard lassen sich am besten beim Kajakfahren in den eisigen Gewässern der norwegischen Inselgruppe erkunden. In Begleitung eines geschulten Führers können Reisende einen Hauch von Abenteuer erleben, wenn sie in den ruhigen Gewässern von Svalbard zum Kajakfahren aufgefordert werden. Der Svea-Gletscher von Longyearbyen aus zeigt die sich ständig verändernde Mammutstruktur aus Eis, in der Möwen und Eisbären zu Hause sind.

Erkunden Sie die unterirdische Schönheit der Eishöhlen:

Mehr als die Hälfte der Topographie Svalbards ist von Gletschern bedeckt, die im Winter erkundet werden können. Selbst unter den Gletschern gibt es eine Welt voller Wunder zu entdecken! Durch das Schmelzwasser der Gletscher sind Gänge entstanden, die zu faszinierenden Eishöhlen führen, die auf unterschiedliche Weise besucht werden können. Wer sich nach Feierabend amüsieren möchte, kann sich zum Beispiel auf einen mondbeschienenen Weg zum Larsbreen-Gletscher begeben, der über das gefrorene Flussbett und auf den Sarkofagen führt. Auf dem 350 Meter hohen Anstieg befindet sich der Eingang zur Eishöhle. Andere Ausflüge beinhalten eine Fahrt mit der Pistenraupe zum Longyear-Gletscher. Die Struktur der Eishöhlen ändert sich jedes Jahr, so dass der Ausflug selbst für einen erfahrenen Führer Überraschungen bereithält. Dies ist eine der besten Möglichkeiten, die uralte gefrorene Flora und Fauna Spitzbergens zu erkunden.

Tauchen Sie in die Kultur und Geschichte Svalbards ein:

Das preisgekrönte Svalbard-Museum bietet einen Einblick in die Kultur und Geschichte der fernen Inselgruppe. Die im Museum ausgestellten Artefakte geben einen Einblick in die Flora und Fauna, die es geschafft hat, in der eisigen Umgebung zu überleben. Das Museum erinnert auch daran, wie der Mensch die natürlichen Ressourcen brutal ausgebeutet hat, insbesondere in Form von Walfang und Bergbau in Spitzbergen.

Eisbären und Nordlichter:

Eine Reise zum Svalbard-Archipel ist niemals vollständig, ohne den königlichen Eisbären zu sehen oder die Symphonie der Nordlichter zu bestaunen. Die Aurora Borealis steht häufig auf der Liste vieler Reisender, und es gibt keinen besseren Ort als Spitzbergen, um dieses einzigartige Phänomen zu beobachten. Die Polarnacht auf Spitzbergen ermöglicht es, die tanzenden Lichter auch am Morgen zu sehen.

Top-Tipps für einen Besuch in Svalbard (nur falls die Tipps zutreffen)

Um die außergewöhnliche Natur zu erhalten, nimmt Svalbard den Umweltschutz sehr ernst. Es gibt ein paar Richtlinien, die jeder Reisende beachten sollte, um Svalbard zu genießen und gleichzeitig sein prekäres Ökosystem zu respektieren:

Längere Aufenthalte: Es wird empfohlen, länger auf Svalbard zu bleiben, da jede Reise nach und von Svalbard einen unauslöschlichen ökologischen Fußabdruck hinterlässt. Planen Sie nicht-motorisierte Aktivitäten: Lassen Sie das Schneemobil für eine Weile stehen und wandern Sie einfach durch die verschneite Landschaft des Archipels. Sicherheit geht vor: Abenteuerliche Ausflüge auf Svalbard müssen immer mit erfahrenen und zertifizierten Führern geplant werden, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. Richtlinien der Gemeinde Longyearbyen: Diese Richtlinien sind im Internet verfügbar und informieren Besucher darüber, wie sie sich in Longyearbyen zu verhalten haben. Zum Beispiel ist das Pflücken von Blumen in Longyearbyen strengstens untersagt!

Beste Zeit, um Svalbard zu bereisen

Svalbard bietet von Monat zu Monat eine neue Attraktion nach der anderen. Es gibt also keine 'perfekte' Zeit für einen Besuch dieser unberührten Inselgruppe. Allerdings können Reisende ihre Reise auf bestimmte Orte, die sie besuchen möchten, und auf die Naturphänomene, die sie erleben möchten, abstimmen. Wer zum Beispiel Wale in den eiskalten Gewässern Spitzbergens beobachten möchte, sollte dies zwischen Mai und September tun, wenn die Strömungen warm sind. Ab Mitte Mai beginnt das Eis um Svalbard zu schwinden und gibt die Kanäle für Kreuzfahrten frei. Dieser Zeitraum, der auch als Polarsommer bezeichnet wird, ist besonders empfehlenswert, wenn die Begegnung mit der Tierwelt und das Fotografieren die Hauptziele der Reise sind. Wer jedoch das rätselhafte Nordlicht erleben möchte, sollte seine Reise zwischen Oktober und Februar planen. Das Polarlicht ist nur dann zu sehen, wenn es keine Spur von Sonnenlicht gibt, daher ist der Polarwinter die beste Zeit für einen Besuch auf Spitzbergen. Outdoor-Abenteuer lassen sich am besten in der sonnigen Winterzeit von März bis April erleben.

Von wo aus starten die Svalbard-Kreuzfahrten?

Svalbard-Kreuzfahrten starten in der Regel von Longyearbyen. Longyearbyen ist der Verwaltungssitz des Svalbard-Archipels und am einfachsten mit dem Flugzeug zu erreichen. Von Oslo aus gibt es das ganze Jahr über Flüge, vor allem in den Sommermonaten. Vom Flughafen aus erreichen Sie die Stadt in 15 Minuten mit dem Auto.

Wir sind hier um zu helfen, 24/7

Nehmen Sie Kontakt mit unserem Reiseberatungsexperten auf, wann immer Sie eine Reise planen.

  • Josue Zarco
  • Laura Babahekian
  • Juliane Ball
  • Andrea Martinez
  • Ester Canali
  • Mylene Issartial
  • Nicole Laughlin