Tauchsafari Somosomo Meeresenge

Fiji Aggressor

Fiji Aggressor

von US$ 399 / Tag
8,8 "Klasse"

FijiUS$3,195 von

Die MV Fiji Aggressor eignet sich perfekt für kleinere Tauchgruppen, die die Tauchgebiete um Fidschi erforschen wollen. Dieses 30.5m lange Safariboot hat 5 Kabinen und kann 10 Taucher beherbergen.

    Fiji Aggressor

    WAS SIE VON EINER TAUCHSAFARI IN DER SOMOSOMO STRAIT ERWARTEN KÖNNEN

    Tauchsafaris in der Somosomo Strait besuchen normalerweise die Gewässer um die Inseln Taveuni und Vanua Levu, als Teil der Reiseroute in Fidschi. Starke Strömungen schieben das Wasser hier vor- und rückwärts durch diese Passage und liefern somit Nährstoffe für die Softkorallen und Seefächer die das komplette Riff bedecken; es wird oft auch als Regenbogen-Riff bezeichnet. Die senkrechten Steilwände bieten ein spektakuläres Tauchgebiet und das Strömungstauchen kann einem hier einen richtigen Adrenalinschub geben.

    SOMOSOMO UNTER WASSER

    Tauchsafaris zur Somosomo Strait sind dafür bekannt eine enorme Vielfalt an farbigen Weichkorallen zu bieten. Die nährstoffreichen Strömungen bringen die Riffe zum Leben. Große, weiße, braune, rosafarbene und orange Büsche öffnen sich, wenn die Strömungen fließen, um sich die vorbeiziehenden Nähstoffen zu ergattern. Dies produziert ein prächtiges Farbenspiel. Ohne Strömungen würden sich die Weichkorallen in kaum sichtbare kleine Bälle zurückziehen. Da das Wasser hier so nährreich ist, gibt es genug Nahrung für kleinere Organismen und gleichzeitig natürlich Nahrung für die Großfische wie Mantarochen, Weißspitzen-Riffhaie, Gelbschwanzmakrelen, Barrakudas, und manchmal sogar Leopardenhaie.

    TAUCHPLÄTZE DER SOMOSOMO STRAIT

    Wie der Name schon offenbart, Purple Wall ist eine Wand die komplett mit lila Weichkorallen, Peitschenkorallen und Gorgonien übersät ist, die sich in der Strömung auf und ab bewegen. Dazwischen gibt es viele Überhänge und Bögen wo sich Soldaten- und Husarenfische verstecken.

    Am Eingang zur Somosomo Strait befindet sich einer von Fidschi's besten Tauchplätzen: Die Great White Wall. Diese Steilwand bietet einen einmaligen Strömungstauchgang mit einer spektakulären Ansammlung von weißen Weichkorallen, es sieht dort aus, als hätte es geschneit. Bei Strömung tauchen diese Weichkorallen aus der Wand auf um Nährstoffe zu erhaschen. Es ist ein sensationelles Leuchten der Wand.

    Jerry's Jelly ist ein Strömungstauchgang bei dem man die stärke der Natur kennenlernt, weil sich hier das Wasser durch einen engen Kanal durchdrängt . Nach einem Abstieg auf 18m lässt man sich von der Strömung treiben und benutzt seine Flossen nur um in die gewünschte Richtung zu lenken. Es gibt hier viele Röhrenaale, Spanische Makrelen, Hundszahn-Thun, Weißspitzen-Riffhaie aber auch Nacktschnecken. Manchmal wird einem etwas mulmig wenn man sieht wie schnell die Strömung unter einem entlang fließt.

    Ein weiterer farbenfroher Tauchplatz ist die Rainbow Passage. Wie es der Name schon erahnen lässt, sieht man hier Weichkorallen in allen Farben des Regenbogens. Rainbow Passage ist ein großes versunkenes Riff mit einer üppigen Unterwasserwelt und den einmaligen Weichkorallen als besondere Eigenschaft. Aus dem Riff ragen einige Überhänge hervor, die alle in verschiedenfarbige, leuchtende Farben getunkt sind. Man findet hier verschiedene Arten von Fischen und wirbellosen Tieren wie Nacktschnecken, Anemonenfische mit ihrer Behausung und Spiralröhrenwürmer.

    Etwas weiter unterhalb der Somosomo Strait gibt es einen Tauchplatz der Annie's Bommies heißt. An diesem Tauchplatz macht die Strömung einen bemerkenswerten Unterschied. Ohne Strömung ist es ein wunderbarer Tauchplatz und es gibt genug zu sehen. Mit Strömung jedoch verändert sich der Tauchplatz in ein Meer von wunderschönen Korallenblumen. Felsbrocken, die mit bunten Weichkorallen bewachsen und umgeben von farbenprächtigen Feenbarschen sind, hinterlassen einen Eindruck den man nicht so schnell vergisst. Dieser Tauchgang ist zwar keine Steilwand aber dafür kann man sich Zeit lassen die unzähligen Winkel und Spalten zu erfrorschen. Die Leopardenhaie ruhen sich gerne auf dem Meeresboden aus und manchmal findet man auch Blaupunktrochen und Muränen die aus ihren Löchern herausgucken.

    TOP TIPPS FÜR TAUCHER

    Wegen der starken Strömungen in diesem Gebiet, eignen sich die Tauchplätze besser für erfahrene Taucher.

    Bringen Sie angemessene Tauchanzüge mit; Strömungen können das Wasser kälter erscheinen lassen.

    Achten Sie auf ihre Tarierung und schalten Sie bei Tauchgängen an Steilwänden ihren Tiefenalarm am Tauchcomputer ein.

    ANREISE ZUR SOMOSOMO STRAIT

    Um zu den Tauchplätzen der Somosomo Strait zu gelangen, muß man zuerst einmal auf die Insel Taveuni. Somosomo Strait liegt zwischen den Inseln Taveuni und Vanua Levu. Manche Tauchsafaris in Fidschi segeln auch zur Insel Taveuni.

    Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

    Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook