Gerätetauchen auf Darwin Island

Diese Tauchsafari auf den Galapagosinseln führt zur Insel Darwin. Hier tauchen Sie mit Galapagos-Haien und Hammerhaien oder auch Papageienfischen und, je nach Saison, Walhaien.

Tauchen auf Darwin Island wird generell von Galapagos liveaboard als Tauchsafari organisiert. Nach der langen Anfahrt im Segelboot, kann man dort am Tag bis zu vier Tauchgänge machen, die sich wirklich lohnen. Sogar die Crew der Boote entdeckt dort immer wieder neue Tauchplätze und unberührte Orte, die eine spektakuläre Unterwasserwelt bieten.

DARWIN ISLANDS UNTERWASSERWELT

Neben bunten Korallengärten, die das ganze Farbspektrum abdecken, gibt es eine Vielzahl an Fischarten, die das Herz eines jeden Tauchers höher schlagen lassen. Zu den üblichen Meeresbewohnern zählen unter anderem Flötenfische, Doktorfische, Stachelmakrelen, Papageienfische und Falterfische. Delfine und Seelöwen sind auch gern gesehene Begleiter, die sich oft auf ein paar Spielereien mit den Tauchern einlassen. Die Galapagosinseln sind natürlich für Begegnungen mit Haien bekannt und so trifft man dort auf verschiedene Arten wie z.B. Hammerhaie, Seidenhaie und Galapagos-Haie. Wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, kann man auch mit Walhaien tauchen.

UMGEBUNG UND TAUCHPLÄTZE

El Arco ist einer der Tauchplätze, wo man mit großer Sicherheit auf alle ansässigen Haiarten trifft und des öfteren gleiten auch Mantarochen und Walhaie vorbei. Es gibt verschieden Routen, die man dort tauchen kann aber unsere Diveguides bringen euch definitiv an die richtigen Spots. El Arenal, auch Darwins Arche genannt, ist ein großer steinerner Bogen, wo man Schwarzspitzenriffhaie, Walhaie, Hammerhaie und Hechte vorfindet. Diese Tauchplätze bieten euch unvergessliche Begegnungen mit Großfischen.

BESTE REISEZEIT

Tauchen kann man auf Darwin Island das ganze Jahr über. Die Regenzeit geht von Januar bis Juni, wenn die Wassertemperatur zwischen 20 und 25°C schwankt. Die Trockenzeit erstreckt sich von Juli bis Dezember, wobei die Wassertemperatur dann zwischen 19 und 23°C schwankt. Man sollte auf jeden Fall einen geeigneten Tauchanzug mitbringen. Zwischen Januar und Mai ist die beste Zeit, weil man dann mit Sicherheit auf Hammerhaie und Mantas trifft.

EMPFOHLENES ERFAHRUNGSLEVEL

Teilweise herrschen dort heftige Strömungen vor und deshalb verlangen manche Veranstalter von Tauchsafaris, dass man mindestens Advanced Open Water zertifiziert ist und 50 geloggte Tauchgänge vorweisen kann. Es gibt aber auch Plätze, die sich für Anfänger und ungeübte Taucher eignen. Es wird geraten sich vor Anreise mit dem Betreiber in Verbindung zu setzen, um die Route abzuklären und gegebenenfalls entsprechende Kurse zu machen.

ANREISE UND TRANSPORTMITTEL

Da Darwin Island sehr abgelegen ist, wird die lange Anreise mit unberührter Natur und einer spektakulären Flora und Fauna belohnt. Die Insel befindet sich 350 Kilometer von den Inseln San Cristobal und Baltra entfernt, die beide über kleine Flughäfen verfügen. Diese erreicht man am besten von Quito und Guayaquil aus, die beide von internationalen Fluglinien bedient werden.Galapagos liveaboard bringt euch an die besten Tauchplätze, die das Archipel zu bieten hat.

Origin: US