Abenteuer Kreuzfahrten in Montenegro

Montenegro ist ein wunderschönes Land im Süden des Adriatischen Meeres und hat viel für Reisende zu bieten, die einen noch geheimen mediterranen Schatz entdecken wollen.

With a breathtaking coastal beauty of a northern fjord, numerous fascinating archaeological sites and rugged countryside, cruising Montenegro is a well-kept secret of the Adriatic. The country itself is fairly small but rich in culture and the people warm and welcoming to those who visit to admire their beautiful part of the world. Dotted along the coast, often on some precarious coastal mountainsides, Montenegro’s cities and town are steeped in history and lively nightlife. Due to the often steep coast, traveling through Montenegro by land can be time-consuming and involve some dizzying heights.


Die Schönheit der Küste ist atemberaubend und erinnert an einen nördlichen Fjord, es gibt verschiedene interessante archäologische Ausgrabungsstätten und wilde Natur – Montenegro ist noch ein richtiger Geheimtipp in der Adria. Das Land selber ist relativ klein aber reich an Kultur und die Einwohner sind warm und heißen Gäste gerne in ihrem schönen Land willkommen. Die Küstenstädte, die oft an steilen Berghängen liegen, haben eine reiche Geschichte und ein reghaftes Nachtleben.

Die Topografie und ein großes Angebot an kleinen hübschen Yachthäfen macht eine Kleinkreuzfahrt durch Montenegro ideal, um so viel wie möglich von der Küste zu sehen. Besonders die entlegeneren Gegenden lassen sich gerade gut mit einem kleinen Kreuzfahrtschiff erkunden und es gibt überall Abenteuer zu erleben: Kajaken, Reiten und sogar Wildwasser-Rafting steht an. Das Beste an einer Kleinkreuzfahrt durch Montenegro ist die Tatsache, dass die Gegend noch relativ unerschlossen für Touristen ist. Das bedeutet, dass Besucher die Schönheit und die Abenteuer an der Küste größtenteils ganz allein genießen können.

 

Die besten Gegenden für einen Montenegro Besuch

Kotor: Treten Sie zurück in die Geschichte bei einem Besuch in der historischen Stadt Kotor, die zwischen den Bergen und dem Meer liegt. Die ummauerte antike Stadt ist eine richtige Zeitkapsel mit verwunschenen Kopfsteinpflasterstraßen, kleinen Cafés und ungewöhnlichen Läden. Wenn Sie lieber die Natur erkunden wollen, gibt es genau hinter der Stadt viele schöne Wanderwege durch die umliegenden Bergregionen. Kleinkreuzfahrten durch Montenegro legen in einer beschaulichen Bucht an, die einen unglaublichen Blick auf die Stadt und die Berge bietet. Kotor ist bei Kleinkreuzfahrten durch Montenegro meistens die letzte Anlegestelle, während die Küstenfahrten in Tivat beginnen.

Budva: Neben der steilen und dramatischen Küste besuchen Sie bei einer Kreuzfahrt durch Montenegro auch die wunderschöne Budva Riviera. Dieses flache Küstengebiet bietet lange Sandstrände und viele Grünflächen zum Wandern. Bei einer Kleinkreuzfahrt nach Budva haben Sie die Möglichkeit den Hafen zu verlassen, um die Strände, die Zitadelle und das lebhafte Nachtleben zu genießen und können sich am Ende des Tages wieder auf Ihrem Kreuzfahrtschiff entspannen.

Sveti Stefan: Im Südosten von Budva liegt das Inselchen Sveti Stefan direkt vor der Küste. Einst war es eine kleine Gemeinde, aber heute ist die gesamte Insel ein Luxushotel für die Reichen und Berühmten. Auch wenn die Nutzung der Insel exklusiv für Hotelgäste ist, fahren Kleinkreuzfahrten für einen tollen Blick auf die Insel vorbei. Außerdem dürfen jeden Tag eine kleine Anzahl an Gästen bei einer Führung an Land gehen.

Bar: Die Region von Bar ist bei einer Kleinkreuzfahrt durch Montenegro besonders beliebt und ist für ihre langen Stränden und viele archäologischen Stätten bekannt. Fahrten führen Gäste zu einigen Highlights der Gegend wozu auch Paläste und Burgen gehören sowie einige der 20 schönen Strände an der Küste.

Lustica Bay: Auf der Halbinsel zwischen der Bucht von Kotor und dem Adriatischen Meer liegt die Lustica Bucht, die Besuchern auf einer Kleinkreuzfahrt einen tollen Blick auf die beiden Küsten Montenegros ermöglicht. Der friedliche Yachthafen ist ideal für einen Zwischenstopp, um den Zanjice Strand zu erkunden und im kristallklaren Wasser zu schwimmen.

Herceg Novi: Herceg Novi ist ideal gelegen, um von kleinen Schiffen angesteuert zu werden und liegt genau an der Ecke der Bucht von Kotor und wartet mit kleinen hübschen Stränden auf. Die Region um die Stadt ist dank ihres heilenden Meeresschlamm und den Naturquellen bei Igalo bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt.

Perast: Am schmalsten Punkt der Bucht von Kotor liegt Perast, ein beliebter Stopp für Kleinkreuzfahrten. Die Gegend ist besonders berühmt für die kleinen Inseln St. George und Our Lady of the Rocks, die fast komplett von einer Kirche, einem Kloster und dem angrenzenden Museum eingenommen werden.

Bigova: Das kleine Fischerdorf Bigova ist ein beliebter Anlegepunkt für Yachten und Kleinkreuzfahrtschiffe dank seinem schönen Yachthafen. Hier können Gäste die typische Montenegrinische Gastfreundschaft eines Küstendorfes genießen. Es gibt nur zwei kleine regionale Restaurants und ein einziges Geschäft, was einen Besuch in Bigova zu einer besonders intimen und authentischen Erfahrung macht.

Die beste Jahreszeit für eine Montenegro Kreuzfahrt

Montenegro genießt mediterranes Klima was einen langen, heißen Sommer verspricht und einen angenehm kühlen Frühling und Herbst. Die Hauptsaison für Montenegro Kreuzfahrten ist von Mai bis September, wenn das Wasser warm genug zum Schwimmen ist, die Tage sonnig sind und lauen Abende folgen. Im Frühling können Sie hier den vielen schönen Feierlichkeiten zum orthodoxen Osterfest beiwohnen.

Wie kommt man nach Montenegro?

Es ist relativ leicht, Montenegro für Ihre Kleinkreuzfahrt zu erreichen, denn trotz der kleinen Größe des Landes gibt es zwei internationale Flughäfen in Tivat und Podgorica. Alternativ können Besucher nach Split oder Dubrovnik in Kroatien fliegen und von hier aus über die Grenze nach Montenegro reisen.

Von wo legen die Montenegro Kreuzfahrten ab?

Die meisten Montenegro Kreuzfahrten legen in der schönen Küstenstadt Tivat ab. Dank dem großen Yachthafen und einem internationalen Flughafen ist es die ideale Ablegestelle für eine Kleinkreuzfahrt in Montenegro.

Montenegro Kreuzfahrttipps

Montenegro bietet lange und warme Sommertage, aber wenn Sie es gerne kühler mögen empfehlen wir Mai und September. Wenn Sie während Ihrer Kreuzfahrt auch wandern wollen, sollten Sie bedenken, dass das Wetter in den Bergen anders als an der warmen und trockenen Küste im Sommer sein kann. Für den Fall der Fälle sollten Sie nicht vergessen, eine warme Jacke mitzunehmen.