Indonesien Tauchsafaris

40 Lifeaboard Tauchreisen inIndonesien An Tauchsafaris teilnehmden Gerätetauchern bietet sich in Indonesien die ie größte Artenvielfalt an Meereslebewesen weltweit.

Über 11000 einsame Inseln, 500 Korallen - und 2000 Fischarten? Indonesien ist ein Mekka für Unterwasserabenteurer. Als der weltweit größte Inselstaat besteht Indonesien aus viermal mehr Ozean als Landmasse und erstreckt sich vom Indischen Ozean bis hin zum Hotspot der Artenvielfalt des Pazifik - dem Zentrum des Korallendreiecks. Tauchsafaris in Indonesien ermöglichen das unvergessliche Erlebnis in eine einzigartige, exotische Unterwasserwelt einzutauchen.

Das Angebot an Tauchsafaris in Indonesien ist unglaublich vielfältig und hat für jeden Tauchurlauber etwas zu bieten: Marko-Fotografen, Korallenfans sowie Hai- und Mantaliebhaber und Viele mehr. Einige Reiserouten konzentrieren sich eher um kleinere Inselgruppen, andere führen zu berühmten Nationalparks, wie Komodo. Viele Tauchsafariboote in Indonesien bieten die Möglichkeit Zwischenstopps einzulegen, um die etwas längere Anfahrt durch ein paar Tauchgänge interessanter und kurzweiliger zu gestalten. Im Allgemeinen beträgt die Reisezeit mindestens eine Woche, jedoch werden auch Tauchsafaritouren von bis zu zwei Wochen zu abgelegeneren Inselregionen angeboten. Auch über Wasser besticht Indonesien mit seinen abertausenden, paradiesisch anmutenden, kleinen Inseln mit schneeweißen Sandstränden, die das Urlaubsfeeling perfekt abrunden. Erkunden Sie beim Tauchen in Indonesien neben der Artenvielfalt unter Wasser auch die weltweit größte Echse, den berüchtigten Komodowaran, auf einem Tagesauflug auf Komodo.

Tauchsafaris in Indonesien bieten die einzigartige Möglichkeit weitabgeschiedene, exotische Regionen am anderen Ende der Welt auf dem Seeweg zu bereisen, ohne den ständigen und lästigen Wechsel zwischen Flugzeug, Bus und Boot. Nur einmal raus aus dem Flieger und ab auf´s Boot und dann zurücklehnen und genießen. Es gibt eine Auswahl an verschiedenen Safaribooten – von Motoryachten bis hin zu traditionellen, indonesischen Segelbooten („Phinisi“).

40 tauchsafaris in Indonesien

    La Galigo

    von US$ 333 / Tag
    9,2 "Hervorragend"

    IndonesienUS$4,040 von

    Die La Galigo ist ein traditionelles indonesisches 2-Master Segelschiff (Phinisi) von 2012. Erkunden Sie Raja Ampat und übernachten Sie in einer der 7 klimatisierten Kabinen mit Balkon.

      La Galigo

      Mermaid I

      von US$ 351 / Tag
      9,2 "Hervorragend"

      IndonesienUS$4,789 von

      Die luxuriöse Mermaid I bietet 8 große, klimatisierte Kabinen mit TV, Stauraum und eigenem Bad. Sie bietet ganzjährig Tauchsafaris in Indonesien zum Komodo Nationalpark, Raja Ampat, Alor & Ambon an.

        Mermaid I

        Samambaia

        von US$ 394 / Tag
        9,2 "Hervorragend"

        IndonesienUS$4,730 von

        • Kostenloses Nitrox

        Die Samambaia ist eine neue, hölzerne indonesische Segel-Yacht (Phinisi) und bietet 14 Gästen Platz in 6 Kabinen & 1 Master-Kabine. Tauchen Sie in Raja Ampat, der Bandasee, Alor & Komodo.

        Samambaia

        Tauchgebiete und Tauchplätze in Indonesien

        Der Komodo Nationalpark wurde ausgezeichnet als UNSECO Weltkulturerbe und ist weltberühmt für seinen Reichtum an Unterwasserleben: Mantarochen, Haie, Meeresschildkröten, hunderte Fisch- und Korallenarten, sowie faszinierende Makro-Riffbewohnern. Lassen Sie sich nicht die Möglichkeit entgehen, der weltweit größten Echse, dem Komodowaran, zu begegnen.

        Raja Ampat zählt zu den unberührtesten Top Tauchparadiesen weltweit. Dieses Archipel wurde zum Artenreichsten der Welt ausgezeichnet - das Zentrum mariner Biodiversität. Erkunden Sie dreiviertel der weltweit existierenden Korallenarten, sowie deren Vielzahl mannigfaltiger Makro-Bewohnern.

        Tauchen Sie ein in Wakatobi`s pulsierende Korallengärten und tropische Inselparadiese. Wakatobi steht für Wangi-Wangi, Kaledupa, Tomia and Binongko – die vier Inseln im fernab gelegenen Sulawesi Tenggara. Dieses Weltklasse Tauchgebiet ist unter anderem berühmt für seine kleinsten, skurrilsten Meeresbewohner: hochgiftige Blaugeringelten Kraken, seltsam anmutende Froschfische, schwebende Sepien und unzählige, beeindruckende Kleinstlebewesen.

        Genießen Sie die unberührte Bandasee Seite an Seite mit riesigen Hundezahn-Thunfischen und dem seltenen Ambon Drachenkopf. Unter Kennern werden die dortigen Tauchplätze mit ihren atemberaubenden Korallenriffen als bestgehütetes Geheimnis gehandelt – große Raubfische, wie Zackenbarsche, Napoleonfische und Haie (u.a. Hammerhaie!), bewohnen die dortigen Riffe.

        Halten Sie Ihre Kamera bereit für die unvergleichliche Unterwasserwelt der Lembeh Straße in Nord Sulawesi, die auch als der heilige Gral unter Marko-Fotografen beim Muck-Tauchen bezeichnet wirdHier findet man Zwergseepferdchen, Geisterpfeifenfische und Fangschreckenkrebse, um nur einige der einzigartigen Unterwasserlebewesen zu nennen. Unterwasser-Fotografen und Marko-Fans kommen hier definitiv auf ihre Kosten!

        In Alor sind die Strömungen ein wenig stärker als in anderen Teilen der Bandasee. Dies bedeutet jedoch auch eine höhere Chance, größere, pelagische Fische im tiefen Blau zu erblicken. Das Korallenriff von Alor trumpft zudem mit der enormen Farbenpracht seiner Korallengärten auf, die von einer Vielzahl von bunten Rifffischen bewohnt werden. Darunter befinden sich auch größere Besucher, wie Barrakudas und Haie, die über das Riff patrouillieren.

        Die Tauchplätze um Flores bieten exzellente Sichtweite, atemberaubende Steilwände mit riesigen Gorgonien, wunderschöne Weich-und Hartkorallen und ein hohes Fischartenreichtum. Ein Traum für Steilwandliebhaber! Tauchen Sie ein in Schwärme von Fusilieren und begeben sich auf die Suche nach den winzigen Pygmäeenseepferdchen. Sogar ein Tauchgang in die Vergangenheit wird geboten zu einem japanischen Frachtschiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg.

        Die Vergessenen Inseln werden ihrem Namen gerecht, da sie nur sehr selten besucht werden, daher jedoch zum Teil noch absolut unberührte Unterwasserwelten aufweisen. Eines der Tauch-Highlights ist die Möglichkeit mit den sanften Riesen, den Walhaien, zu tauchen. Attraktive Unterwasserfelsformationen, wie Bögen zum Durchtauchen und Felsüberhänge bereichern das Taucherlebnis.

        Die Insel Bali befindet sich in einer Zone, die auch als Wallace Linie bezeichnet wird – einer Übergangszone zwischen zwei verschiedenen marinen Ökosystemen, dem Asiatischen und dem Australischen. Daher findet man um Bali eine einmalige und unvergleichliche Artenvielfalt unter Wasser. Neben gigantischen Mantarochen und Walhaien gehört der weltweit größte Knochenfisch, der Mondfisch, zu den heißgeliebten Besuchern der Gewässer um Bali.

        Beste Reisezeit

        Die beste Tauchreisezeit ist zwischen Mai und September. Jedoch ist in Indonesien auch das ganze Jahr hindurch Tauchsaison, abhängig vom Reiseziel. Abhängig von Jahreszeit und Region liegen die Wassertemperaturen zwischen tropischen 20 und 28°C. Die Sichtweite variiert zwischen 6 und 50 Metern. Strömungen sind nicht zu unterschätzen in manchen Gebieten, aber auch für Tauchanfänger gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

        Reisetipps

        Offizielle Landessprache ist Bahasa Indonesisch. Bis auf die Insel Bali ist die Hauptreligion auf allen Inseln der Islam. Von daher ist es anzuraten, stets Schulter und Knie zu bedecken während Exkursionen an Land. Landeswährung ist Rupiah. Elektrizität: 220-240 Volt, Steckertypen: Europäisch und britisch.

        Bringen Sie stets Ihre eigene Maske, Füßlinge, Flossen und Tauchcomputer mit auf die Tauchsafari. Schlechtsitzende Masken oder drückende Flossen können Ihr Taucherlebnis unangenehm beeinflussen, und Ihr eigener Tauchcomputer ist Ihr wichtigstes Utensil was Ihre eigene Tauchsicherheit betrifft.

        Anreise und Abfahrtshafen

        Die zwei Hauptflughäfen Indonesiens befinden sich in Jakarta und auf Bali. Beide werden von großen, internationalen sowie kleineren, lokalen Airlines angeflogen. Es gibt eine Reihe an lokalen Airlines in Südostasien mit einer Vielzahl an Flugrouten zwischen Indonesien und, zum Beispiel, Malaysien, Singapur, Hong Kong oder den Phillipinen. Auf Bali selbst ist ein Hauptablegehafen für Tauchsafaris in Bali oder auch in die Komodo Region.

        Innerhalb von Indonesien gibt es, unter anderem, zwei lokale Fluggesellschaften, Lion Air und Garuda Indonesia, die Sie von Ihrem internationalen Ankunftsflughafen auf die Insel Ihres Abfahrtshafens bringen. Auf welcher Insel genau sich die Abfahrtshäfen für Ihre Tauchsafaris befinden, hängt vom jeweiligen Reiseziel Ihres Tauchurlaubs ab. Die Mehrheit der Liveaboard Tauchreisen sticht in See aus Häfen auf Bali, Labuan, Bajo, Sorong, Ambon und Manado.

        Zusatzinformation

        Reisende aus den meisten Nationen können bis zu 30 Tagen ohne Visum in Indonesien verbleiben. Überprüfen Sie am besten vor Ihrer Abreise die aktuellen Einreisebestimmungen. Holen Sie sich auch im Vorab beim Auswärtigem Amt die nötigen reisemedizinischen Informationen. Sollten Ihre Pläne Reisen über den Landweg beinhalten, vor allem in ländlichen Gebieten, beachten Sie Impfschutzempfehlungen bezüglich Malaria und Tollwut. Stellen Sie auch sicher, dass Sie ausreichend geschützt sind durch Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus.

        Die Preisspanne für unsere Liveaboard Tauchsafaris in Indonesien reicht von 200 bis 500 EUR pro Tag, es gibt jedoch auch exklusive Luxustrips, die bis zu 900 EUR am Tag kosten. Viele Tauchsafariangebote verlangen keinerlei Taucherfahrung (Open Water Tauchbrevet ohne im Logbuch eingetragene Tauchgänge ausreichend), bei manchen jedoch ist das Advanced Open Water Tauchbrevet mit mindestens 50 eingetragenen Tauchgängen notwendig. Dies ist abhängig vom jeweiligen Tauchziel und Reiseplan.

        Indonesien Tauch-Bewertungen

        9,0
        Hervorragend (von 10) 10
        Durchschnitts-Punktzahl von 30 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
        Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

        Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook