Bandasee Tauchsafaris

Samambaia

von US$ 395 / Tag
9,2 "Hervorragend"

IndonesienUS$4,730 von

  • Kostenloses Nitrox

Die Samambaia ist eine neue, hölzerne indonesische Segel-Yacht (Phinisi) und bietet 14 Gästen Platz in 6 Kabinen & 1 Master-Kabine. Tauchen Sie in Raja Ampat, der Bandasee, Alor & Komodo.

    Samambaia

    Ambai

    von US$ 312 / Tag
    9,5 "Exzellent"

    IndonesienUS$3,864 von

    • Kostenloses Nitrox

    Das Ambai Tauchschiff besucht Komodo, die Bandasee oder auch Raja Ampat. Und bietet klimatisierte Kabinen, ein eigenes Bad, ein großes Tauchdeck, Tauch-Tender, Nitrox und einen Kameraraum.

      Ambai

      Pindito

      von US$ 433 / Tag
      9,8 "Exzellent"

      IndonesienUS$5,250 von

      • Kostenloses Nitrox

      Die Pindito bietet Tauchkreuzfahrten in Komodo, der Bandasee & Raja Ampat. Diese Luxus-Yacht hat Platz für 16 Gäste in 6 Kabinen mit Doppelbett und 2 Kabinen mit je zwei Einzelbetten.

      Pindito

      WAS SIE VON EINER TAUCHSAFARI IN DER BANDASEE ERWARTEN KÖNNEN

      Tauchsafaris in die Bandasee bietet die seltene Möglichkeit in einem Gebiet zu tauchen, an dem die Tauchplätze noch relativ unberührt sind. Es erwartet Sie hier ein spektakuläres Tauchen in Indonesien und die beste und einfachste Art und Weise ist durch eine Tauchsafari. Die Bandasee ist ein Spielplatz für Gerätetaucher. Durch die Planktonblüte sind die Riffe und Felsformationen bis zum Rand voll mit Unterwasserlebewesen. Die Bandasee liegt im Herzen von Indonesien, zwischen den beiden anderen beliebten Tauchgegenden Papua und Java. Die Bandasee wird umrahmt von den Großen Sundainseln im Westen, dem Bandabogen mit den Kleinen Sundainseln im Süden und den Molukken im Norden und Osten. Trotz dieser erstklassigen Lage sind die Inseln der Bandasee noch nicht so überlaufen und man fühlt sich abseits der abgetretenen Pfade. Die beste Art dieses wunderschöne Gebiet zu erkunden ist mit einer indonesischen Tauchsafari. Die Banda Inseln bestehen aus zehn Vulkan- und Koralleninseln, die sich in West-Ost-Richtung erstrecken und befinden sich zwischen vier tektonischen Platten was bedeutet, dass dieses Gebiet noch relativ vulkanisch aktiv ist.

      Außerhalb der Hauptinseln Banda Naria und Ambon in den Molukken, sind die Inseln der Bandasee, trotz der hinreichenden Produktion von Gewürzen und Holz, recht spärlich bewohnt. Das sind natürlich gute Nachrichten für Taucher, da durch weniger Menschen auf den Inseln auch weniger gefischt wird und somit ein üppiger Reichtum an Lebewesen unter Wasser erhalten ist. Eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Inseln ist Tauchen und Schnorcheln.

      Die Bandasee grenzt im Westen an die elftgrößte Insel der Welt Sulawesi, die für Tauchsafaris in Indonesien beliebt ist. Die unterschiedliche Küste verspricht auch vielfältige Tauchplätze. Durch die Form der Insel gibt es hier Steilwände die ins Nichts zu fallen scheinen und Tauchplätze mit Korallen-Blöcken. Im Gegensatz zur Bandasee ist Sulawesi viel mehr bevölkert und durch die bessere Infrastruktur ist es ein guter Startpunkt für eine Tauchreise in Indonesien.

      BANDASEE UNTER WASSER

      Eine Tauchsafari in die Bandasee bringt Sie zu unberührten Riffen und hoffentlich Begegnungen mit Großfischen, in einem Tauchgebiet das ausgezeichnete Tauchbedingungen vorweisen kann. Es ist hauptsächlich die Vielfalt der Lebewesen unter Wasser, der dieses Gebiet für Taucher so besonders macht. Egal von was Sie beim Tauchen schwärmen, Tauchreisen in dieser Region haben für jeden etwas auf Lager. Die Riffe sind mit Hart- und Weichkorallen bedeckt, und sind das Zuhause von farbenfrohen Rifffischen wie Lippfische und Imperator-Kaiserfische. Makro Fotografen können sich über den eher scheuen Mandarinfisch und Ambon-Drachenköpfe, der hier landeseigen ist, freuen.

      Am größeren Ende der Skala gibt es genügend pelagische Fische für Großfisch-Liebhaber. Einer der zauberhaftesten Eindrücke die Sie von der Bandasee mit nach Hause nehmen können, sind die unzähligen Mobularochen die über die Riffe gleiten. Dies sind nicht einmal die einzigen Rochen und Haie in diesem Gebiet, denn Adlerrochen kommen hier gewöhnlich vorbei und Weißspitzen-Riffhaie patrouillieren die Riffe. Aber das alles kann man natürlich nicht mit einer Schule von Hammerhaien vergleichen, die in der Bandasee oft vorbeiziehen. Natürlich braucht man eine Portion Glück um diese majestätischen Riesen zu sehen. Die Anzahl der Hammerhaie ist normalerweise recht hoch und mit Sichtweiten von normalerweise 30 Metern ist dies ein Erlebnis das man nicht so schnell vergisst.

      Zu dieser ganzen Aufregung kann man noch Delphine, Schwertwale, Blauwale und Buckelwale hinzufügen, denen man hier bei einer Tauchsafari begegnen kann.

      TAUCHPLÄTZE DER BANDASEE

      Die Anzahl und Auswahl der Tauchplätze in dieser Region ist einer der Gründe warum Taucher die Bandasee so lieben. Es gibt jedoch ein paar Tauchplätze an denen das Tauchen von einem Safariboot aus besonders außergewöhnlich ist. Die Insel Palau Ai ist eine davon, denn hier ist einer der besten Tauchplätze um Haie zu sehen. Mit etwas Glück kann man hier nicht nur Hammerhaie, manchmal sogar in Schulen, sondern auch den seltenen Fuchshai beobachten. Diese großen, langen und oft schüchternen Haie sind ein einmaliger Anblick, wenn Sie vom Blauwasser heraus über das Riff gleiten.

      Gunung Api ist ein faszinierender und einzigartiger Tauchplatz den man unbedingt besuchen muß, wenn man eine Tauchreise in die Bandasee unternimmt. Der Vulkanausbruch in den 80er Jahren beschädigte einen großen Teil des Riffs, doch die Besonderheit hier ist das nachwachsende Riff. Wie schnell das Riff hier wächst und beinahe schon wieder so groß ist wie das Alte, hat schon so manchen Forscher in Erstaunen versetzt. Es besteht hier außerdem die Chance Mobularochen zu sehen, die von der Strömung angezogen werden.

      Für Liebhaber von Seeschlangen, es gibt Sie wahrhaftig, geht in Manuk Island ein Traum in Erfüllung. Die Öffnungen vom Vulkan, die hier in der Nähe sind, erwärmen das Wasser und das ist wahrscheinlich der Grund warum sich hier so viele Seeschlangen, einschließlich einiger seltenen, im Wasser schlängeln. Dieser Tauchplatz ist besonders bei Naturforschern und Videografen beliebt, die die seltene gestreifte Seeschlange erspähen wollen. Man trifft hier auch oft große Schulen Barrakudas und Makrelen.

      TOP TIPPS FÜR TAUCHER

      Gute Tauchbedingungen und milde Strömungen bedeutet, dass dieses Gebiet auf für nicht so erfahrene Taucher geeignet ist, doch passen Sie auf es entstehen hier manchmal auftreibende Strömungen.

      Die Tauchsaison ist im Frühling und von September bis Dezember. Die meisten Tauchsafari bieten eine Tauchreise nur zu diesen Terminen an.

      ANREISE ZUR BANDASEE

      Da die Inseln der Bandasee sehr abgelegen sind, ist die beste Art und Weise diese Tauchplätze zu erkunden durch eine Tauchsafari in Indonesien. Es gibt Boote in allen Preisklassen in der Bandasee, von den herkömmlichen Motorschiffen, bis hin zu den traditionellen indonesischen Segelschiffen (Pinisi). Das Pinisi ist ein zweimastiges Segelschiff, das zum Safariboot umgebaut wurde. Dies ist eine sehr friedliche und entspannte Art und Weise zu segeln, und die Schiffe sind mit allem ausgestattet was man braucht, um ein reibungsloses Taucherlebnis zu garantieren. Die speziell für das Tauchen maßgeschneiderten Motorschiffe bieten eine Kreuzfahrt mit Luxus-Unterkunft und erstklassigen Tauch-Einrichtungen.

      Die meisten indonesischen Tauchsafaris starten im Hafen von Ambon auf der Muluku Insel. Es gibt täglich Flüge von Jakarta to Ambon und der Flughafen ist ganz in der Nähe des Hafens. Man kann auch mit der Fähre nach Ambon fahren, doch die Fahrpläne ändern sich häufig und macht es somit schwierig die Reise zu planen.

      Bandasee Tauch-Bewertungen

      9,4
      Hervorragend (von 10) 10
      Durchschnitts-Punktzahl von 4 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook