Raja Ampat Tauchsafaris

La Galigo

von US$ 334 / Tag
9,2 "Hervorragend"

IndonesienUS$1,500 von

Die La Galigo ist ein traditionelles indonesisches 2-Master Segelschiff (Phinisi) von 2012. Erkunden Sie Raja Ampat und übernachten Sie in einer der 7 klimatisierten Kabinen mit Balkon.

    La Galigo

    Samambaia

    von US$ 395 / Tag
    9,2 "Hervorragend"

    IndonesienUS$4,730 von

    • Kostenloses Nitrox

    Die Samambaia ist eine neue, hölzerne indonesische Segel-Yacht (Phinisi) und bietet 14 Gästen Platz in 6 Kabinen & 1 Master-Kabine. Tauchen Sie in Raja Ampat, der Bandasee, Alor & Komodo.

      Samambaia

      Ambai

      von US$ 312 / Tag
      9,5 "Exzellent"

      IndonesienUS$3,864 von

      • Kostenloses Nitrox

      Das Ambai Tauchschiff besucht Komodo, die Bandasee oder auch Raja Ampat. Und bietet klimatisierte Kabinen, ein eigenes Bad, ein großes Tauchdeck, Tauch-Tender, Nitrox und einen Kameraraum.

      Ambai

      Was Sie auf einer Tauchsafari nach Raja Ampat erwarten können

      Eine Tauchsafari mit Liveaboard ist der beste Weg, die atemberaubende Unterwasserwelt Raja Ampats zu erkunden. Dieses weit abgelegene, bilderbuchgleiche Paradies aus kristallklarem, türkisfarbenem Wasser und einsamen Inseln mit weißen Sandstränden gehört zu den wunderschönsten und unberührtesten Regionen Indonesiens. Raja Ampat ist ein Archipel aus mehr als 1.800 Inseln auf einer Fläche von 46.000 Quadratkilometern. Durch die einzigartige Lage im berühmten Korallendreieck (dem weltweiten Zentrum mariner Artenvielfalt) nahe Papua-Neuguinea entstanden hier die weltweit artenreichsten Unterwasserlandschaften und daher Top Tauchreviere, die man am besten und einfachsten von einem Tauchsafariboot aus erkunden kann.

      Neben den zahlreichen kleineren Inseln gibt es vier Hauptinseln, die von Tauchsafaris in Raja Ampat angesteuert werden: Salawati, Batanta, Waigeo und Misool. Diesen Vier verdankt das Archipel auch seinen Namen „die Vier Könige“. Einheimische Sagen erzählen die Geschichte von vier Königen, die aus Eiern geschlüpft sind, die von einer Frau gefunden wurden. Jeder der vier Könige wurde zum Herrscher einer der vier Hauptinseln benannt.

      Nur 35 Inseln Raja Ampats sind bewohnt. Haupteinnahmequelle ist der Tourismus. Wer nicht im Tourismusbereich tätig ist, lebt zumeist vom Fischfang. Vor Kurzem wurden auch Eintrittsgelder für Tauchsafariurlauber für den marinen Nationalpark eingeführt, die dem Schutz der Unterwasserwelt Raja Ampats dienen. Regelmäßige Patrouillen der Parkranger und andere Korallenriffschutz Projekte werden dadurch gefördert und finanziert. Seit 2013 wurde Raja Ampat offiziell auch als Hai - und Mantarochenschutzgebiet ausgezeichnet. Trotz der ansteigenden Popularität und dem Ruf als weltklasse Tauchurlaubsgebiet, geht der Eindruck und das Empfinden eines fernab gelegenen, unberührtem Inselparadieses nicht verloren.

      Raja Ampat´s Unterwasserwelt

      Der Artenreichtum Raja Ampat´s bleibt weltweit wohl unübertroffen. 2002 wurde dieses Gebiet zum Artenreichsten der Welt ausgezeichnet. In diesem Mittelpunkt mariner Biodiversität zählte man über 1300 verschiedene Fischarten, welche die einzigartigen Korallenriffe, bestehend aus über 500 verschiedenen Korallenarten, bewohnen. Diese farbenprächtige Korallenriffe werden zudem von einigen Haiarten besucht, wie Weiß - und Schwarzspitzen - Riffhaien, planktonfressenden, ortstreuen Walhaien und manchmal sogar den seltenen, bodenbewohnenden Teppichhaien (Wobbegongs) - ein Lieblingsmotiv vieler Unterwasserfotografen. Mantarochen, oft auch in größeren Gruppen, und verschiedene Arten von Meeresschildkröten gehören ebenfalls zu den regelmäßigen Besuchern der Korallenriffe Raja Ampats. Vergessen Sie nicht hin und wieder zwischen den Tauchgängen einen Blick über die Reling zu werfen, so dass Sie nicht die Gelegenheit verpassen, einen Blick auf vorbeiziehende Schulen von Delfinen werfen zu können!

      Sichtweiten unter Wasser können variieren, befinden sich jedoch zumeist im Bereich von stolzen 25-30 Metern. Es gibt ein großes Angebot verschiedener Tauchsafaris mit relativ großer Preisspanne – von 5-tägigen Touren bis hin zu luxuriösen Tauchsafaribooten, die eine Tauchreise von bis zu zwei Wochen anbieten.

      Tauchplätze in Raja Ampat

      Es gibt eine hohe Anzahl verschiedener Tauchplätze in Raja Ampat, die allesamt ihren eigenen, ganz besonderen Reiz besitzen.

      Das Tauchgebiet der Insel Misool wird wegen seiner einzigartigen Farbenpracht auch als das „Kaleidoskop“ Raja Ampats bezeichnet. Besonders Makro-Liebhaber werden durch atemberaubende Riffe, bestehend aus verschiedensten, bunten Korallenarten mit ihren unzähligen, kleinen wirbellosen Bewohnern, verzaubert. Winzige Pygmäenseepferdchen, gut getarnte, wunderschöne Geisterpfeifenfische sowie unzählige Arten von Nacktschnecken verschiedenster Farben und Formen gehören zu den Top-Fotomotiven des Tauchgebietes der Insel Misool.

      Auch im Tauchgebiet um Waigeo befindet sich ein ausgesprochen großes Fischartenreichtum. Beobachten Sie auf der Lauer liegende, anmutig wirkende Feuerfische mit ihren langen, giftigen Flossenstrahlen, sowie majestätische, farbenprächtige Kaiserfische oder finden Sie Nemo in einer der vielen Anemonen. Drifttauchen wird zu einem besonderen Erlebnis in der „Dampier Strait“. Die starken Strömungen an diesem Tauchplatz sind der Grund für große Fischschwärme aus silbrigen Trevallies und blitzschnellen Thunfischen, die den Taucher aus dem Nichts überraschen und für einige Momente den Himmel zu verdunkeln scheinen.

      Den Großen ganz nah? Um Mansuar hat man die spektakuläre Gelegenheit, vorbeigleitende Mantarochen zu bestaunen. Neben diesen sanften Riesen, die sogar in ganzen Gruppen über die bunten Korallengärten zu fliegen scheinen, sind auch Meeresschildkröten häufige Besucher der Riffe von Mansuar.

      Die abgelegene Cenderawasih Bucht ist durch ihre abgeschiedene Lage ein ganz besonderes Juwel Raja Ampats und wird unter Kennern zu Recht als „das Galapagos Indonesiens“ bezeichnet. Neben einem extrem hohen Fischartenreichtum hat man hier auch die seltene Möglichkeit, auf ganze vier verschiedene Arten von Meeresschildkröten zu treffen. Der Hauptgrund jedoch, warum die Tauchplätze in der Cenderawasih Bucht wohl immer beliebter werden, ist die hohe Chance ,das ganze Jahr hindurch mit Walhaien tauchen und schnorcheln zu können.

      Zusatzinformationen und hilfreiche Tipps für Taucher

      Obwohl die See um Raja Ampat in der Regel relativ ruhig ist, kann es zu starken Strömungen unter Wasser kommen. Von daher sind die dortigen Gewässer nicht der ideale Tauchplatz für frischgebackene Tauchanfänger.

      Das ganze Jahr über ist Tauchen in Raja Ampat möglich. Die beliebteste Reisezeit für Tauchsafaris ist jedoch von Oktober bis April. Es herrschen tropisch warme Wassertemperaturen von 27-30°C. Der Eintrittspreis für den marinen Nationalpark beträgt 100 US$. Diese Gelder unterstützen den marinen Umweltschutz in der Region.

      Offizielle Landessprache ist Bahasa Indonesisch. Bis auf die Insel Bali ist die Hauptreligion auf allen übrigen Inseln der Islam. Von daher ist es anzuraten stets Schulter und Knie zu bedecken während einer Exkursion an Land. Landeswährung ist Rupiah.

      Bringen Sie stets Ihre eigene Maske, Füßlinge, Flossen und Tauchcomputer mit in Ihren Tauchurlaub. Schlechtsitzende Masken oder drückende Flossen können Ihr Taucherlebnis unangenehm beeinflussen. Ihr eigener Tauchcomputer ist daher Ihr wichtigstes Utensil was Ihre eigene Tauchsicherheit betrifft.

      Anreise nach Raja Ampat

      Obwohl es nicht besonders schwierig ist, nach Raja Ampat zu gelangen, sind jedoch eine Flug - und Bootreisen vonnöten, da es keine internationalen Direktflüge gibt. Sie können entweder von Jakarta oder einigen anderen größeren Flughäfen nach Sorong fliegen. Von hier ist die beliebteste Art per Tauchsafariboot die gewünschten Tauchplätze zu bereisen. In Raja Ampat gibt es einige Resorts. Die Mehrheit der Tauchgänge wird dort jedoch von Safaribooten aus getätigt.

      Es werden Tauchsafaris in Raja Ampat auf Motoryachten angeboten sowie auf den traditionellen, indonesischen Segelbooten, auch „Phinisi“ genannt. Diese wunderschönen Boote ermöglichen ein äußerst angenehmes und authentisches Taucherlebnis in dieser weit abgelegenen und exotischen Inselregion am anderen Ende der Welt.

      Tauchen in Raja Ampat ist das ganze Jahr hindurch möglich. Die Mehrheit der Tauchsafaris beschränkt sich jedoch auf den Zeitraum von Oktober bis Juni, so dass in den verbleibenden Monaten auch Tauchreisen in den Komodo Nationalpark stattfinden können. Viele Tauchsafariangebote verlangen keinerlei Taucherfahrung (Open Water Tauchbrevet ohne im Logbuch eingetragene Tauchgänge ausreichend), bei manchen jedoch ist das Advanced Open Water Tauchbrevet mit mindestens 50 eingetragenen Tauchgängen notwendig. Dies ist abhängig vom jeweiligen Tauchziel und Tauchplan.

      It is possible to dive Raja Ampat all year round, however the majority of our liveaboard holidays run between October and June, allowing for the yachts to also offer trips in the Komodo National Park. The water temperature remains constant between 26-29C.

      Raja Ampat Tauch-Bewertungen

      9,3
      Hervorragend (von 10) 10
      Durchschnitts-Punktzahl von 30 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook