Seychellen Tauchsafaris

5 Lifeaboard Tauchreisen inSeychellen Tauchsafaris auf den Seychellen ist ein Abenteuer, das Sie zu einigen der einzigartigsten Tauchplätze auf der ganzen Welt führt.

Eine Tauchsafari auf den Seychelllen ist ein Abenteuer das Sie zu einzigartigen Tauchplätzen auf dieser Welt führt

Es ist egal ob man Taucher oder Schnorchler ist. Von der Luxusyacht bis zum traditionellen Schoner hat eine Tauchsafari auf den Seychellen für jeden etwas zu bieten. Die Seychellen sind für ihre Granitformationen bekannt und offenbaren unter Wasser wunderschöne Korallengärten sowie Granitblöcke mit Hart- und Weichkorallen. Eine Tauchsafri ist die bequemste Art und Weise diese fantastischen Tauchplätze zu erkunden.

Die Republik Seychellen ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, gehört topografisch zu Afrika und liegt etwa 1600km östlich von Kenya. Südwestlich befindet sich die Insel Madagaskar und südöstlich sind die Inseln Mauritius und Réunion. Die Republik Seychellen besteht aus etwa 115 Inseln, nach der Geologie sind es 42 Granitinseln und 73 Koralleninseln. Man teilt sie nach ihrer Lage in die zwei Hauptgruppen Inner Islands und Outer Islands ein.

Das Seegebiet der Inner Islands wird als Seychelles Bank bezeichnet; die durchschnittliche Tiefe ist hier zwischen 8 und 30 Metern und die Bedingungen sind gut. Gewöhnlich sieht man hier Kaiserfische, Falterfische, Kraken, Feuerfische, Nacktschnecken, Fangschreckenkrebse, Fledermausfische, Haie und Muränen. Außerhalb der „Seychelles Bank“ erstreckt sich der Archipel der Outer Islands wo man dramatische Steilwände, weitläufige Riffe, Korallenblöcke, Wracks und Schluchten findet, die diese vielfältige Meereswelt versorgen. Kein Wunder dass es hier von Meeresbewohnern nur so wimmelt. Napoleon Lippfische, Büffelkopf-Papageifische, Rochen, Riffhaie und verschiedene Schildkröten, ziehen durch diese Gegend. Im tieferen Blauwasser kann man auch Segelfische, Silberspitzenhaie, Weißspitzen-Hochseehaie, Mantarochen, Walhaie und manchmal sogar Hammerhaie sehen.

5 tauchsafaris in Seychellen

    Galatea

    von US$ 239 / Tag
    9,3 "Hervorragend"

    SeychellenUS$2,646 von

    Die MV Galatea ist ein 30m langer Luxus-Schoner und bietet bis zu 12 Gästen Tauchsafaris auf den Seychellen. Alle Kabinen haben ein eigenes Bad und Klimaanlage.

      Galatea

      Sea Star

      von US$ 196 / Tag
      8,4 "Sehr Gut"

      SeychellenUS$2,243 von

      Der klassische 40m lange Dreimaster kann 18 Gäste bei einer Tauchreise auf den Seychellen unterbringen. Sie ist maßgeschneidert für Taucher und jede Kabine ist ausgezeichnet.

        Sea Star

        Sea Bird

        von US$ 196 / Tag

        SeychellenUS$2,243 von

        Die 42m lange SY Sea Bird hat alles nötige. Sie wurde für Taucher entwickelt, Kabinen haben allen Komfort und sie garantiert eine perfekte Tauchreise auf den Seychellen.

        Sea Bird

        WAS SIE VON EINER TAUCHSAFARI AUF DEN SEYCHELLEN ERWARTEN KÖNNEN

        Die meisten Tauchsafaris auf den Seychellen sind 8 Tage und 7 Nächte und manche Safariboote können bis zu 18 Gäste an Bord aufnehmen. Ausflüge auf die verschiedenen Inseln werden auf der Safari auch angeboten und man kann durch Naturschutzgebiete wandern, Nationalparks besuchen und an üblichen Besichtigungstouren teilnehmen. Manche Reiserouten bieten andere Aktivitäten für Nicht-Taucher wie Schorcheln, Kayaking und Stand-up paddle.

        Engagierte Tauchsafaris fahren Tauchplätze auf den Inseln Mahé, Praslin, La Digue, Curieuse, Little Sister und Grand Sister an. Diese Inseln bieten endlose Möglichkeiten für erstklassiges Tauchen.

        TAUCHPLÄTZE UND GEBIETE AUF DEN SEYCHELLEN

        Die meisten Tauchsafaris beinhalten 10 Tauchgänge.

        Mahé hat unterschiedliche Tauchgänge zu bieten. Es gibt hier einige Schiffwracks und im Oktober/November hat man die Chance auf Walhaie. Es ist es Wert den beliebten Beau Vallon Beach wegen seiner faszinierenden Landschaft zu besuchen.

        Nordöstlich von Mahé liegt die sehr gemütliche Insel La Digue; sie ist die viertgrößte, bewohnte Insel der Seychellen. Hier kann man an fotogenen Pulver-Sandstränden spazieren gehen und die rosafarbenen Granitblöcke des Anse Source d'Argent Strandes bewundern.

        Im Nordwesten von La Digue liegen die beiden Inseln Grande Soeur (Große Schwester) und Petite Soeur (Kleine Schwester). Hier ist ein Tauchgang bei Sister Bank möglich. Ein kurzer Aufenthalt auf Curieuse Island lohnt sich um die riesigen Landschildkröten zu bestaunen.

        Das Vallée de Mai auf Praslin – von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt - ist die Heimat des Seychellen-Vasapapageis und der berühmten Seychellennuss, der Coco de Mer, der größten Kokusnuss der Welt. Einer der besten Strände der Welt, Anse Lazio, wird sogar den eifrigsten Reisenden in erstaunen versetzen. Nach einem Tag an diesem perfekten weißen Sandstrand, mit herrlichem türkisen Wasser, fällt es einem schwer wieder auf das Safariboot zurückzukehren!

        BESTE REISEZEIT

        Die Seychellen können das ganze Jahr über durch eine Tauchsafari besucht werden. Die besten Tauch-Monate sind März bis Mai und September bis November, wenn das Meer am ruhigsten ist und die Safariboote auch entferntere Tauchplätze anfahren können. Während diesen Monaten beträgt die Wassertemperatur 29 Grad Celsius und die Sichtweiten sind um die 30 Meter. Im Juli und August bringt der Südost-Monsun stürmische Winde und unangenehme Oberflächenbedingungen mit sich. Die Wassertemperatur sinkt auf 25 Grad Celsius und das kühlere, nährstoffreiche Wasser zieht die Walhaie an, die auf der Suche nach Plankton sind. Die durchschnittliche Lufttemperatur beträgt zwischen 24 und 32 Grad Celsius. Strömungen unterscheiden sich je nach Tauchplatz und die Tauchtiefe liegt zwischen 8 und 30 Metern.

        TIPPS FÜR REISENDE

        Extra Kosten auf einer Tauchsafari sind normalerweise die Leihgebühr der Ausrüstung für 10 Euro pro Tauchgang. Die meisten Safariboote haben eine gewisse Anzahl an Tauchgängen im Preis mit inbegriffen und weitere Tauchgänge und Nachttauchgänge werden extra berechnet. Schnorchelausrüstung, Kajaks und Stand-up-Paddle boards stehen möglicherweise, je nach Safariboot, zur Verfügung. Nitrox ist nicht leicht erhältlich, fragen Sie bei Ihrem Tauchveranstalter nach. Jeder Taucher braucht eine eigene Tauchversicherung. Wenden Sie sich bitte direkt an uns, wenn Sie noch Fragen zu den extra Gebüren auf den Seychellen haben. Die Stromversorgung ist 220-240 Volt und es wird der britische Einheitsstecker mit 13 Ampere benutzt (3 quadratische Stifte).

        Die Währung ist die Rupie und die Amtssprachen sind Seychellenkreol, Englisch und Französisch.

        ANREISE UND ABLEGEHÄFEN

        Internationale Flüge zu den Seychellen landen normalerweise auf dem Internationalen Flughafen Victoria/ Mahé. Air Seychelles, Emirates Airlines, Etihad Airways, Air Berlin und Kenya Airways sind nur einige der Fluggesellschaften die die Seychellen anfliegen. Air Seychelles bietet regelmäßige Inlandsflüge zwischen Mahé and Praslin an. Die Flugzeit von Deutschland und Großbritannien beträgt mindestens 13 Stunden. Flugzeiten von Amerika betragen zwischen 18 und 30 Stunden und von Asien minimum 10 Stunden. Die meisten Tauchsafaris berechnen den Transfer zum Boot extra.

        Ein Visum ist für die Seychellen nicht notwendig, aber vergewissern Sie sich bei Ihrer örtlichen Botschaft vor der Abreise. Sie benötigen einen gültigen Reisepass, ein Rückflugticket und genügend Geldmittel. Eine einmonatige Besuchserlaubnis wird bei der Einreise auf die Seychellen ausgestellt.

        Prüfen Sie bitte ihren Liveaboard.com Reiseplan um den Ablegehafen zu bestätigen, bevor Sie Ihre Flüge buchen. Tauchsafaris auf den Seychellen starten entweder im Hafen von Mahé, Anse Possession-Praslin oder Inter-Island Quay-Port Victoria.

        ÜBERLEGUNGEN

        Preise der Tauchsafaris variieren zwischen 130 und 260 Euro pro Person/Tag. Landausflüge werden meistens extra berechnet. Bei Tauchplätzen im Naturschutzpark fallen extra Park-Erhaltungsgebühren an.

        Ein minimum an 50 geloggten Tauchgängen wird empfohlen und OWD Taucher dürfen manche Tauchplätzen nicht betauchen. Ein Check Tauchgang wird normalerweise am ersten Tag der Tauchsafari durchgeführt.

        Die einzige Druckkammer der Seychellen befindet sich auf der Silhouette Island und hat einen permanenten Überdruckmediziner. Die Silhouette Island ist eine 45 minütige Bootsfahrt oder 15 Minuten mit dem Hubschrauber, vom Internationalen Flughafen in Victoria/Mahé, entfernt.

        Es gibt keine Pflichtimpfungen für die Einreise auf die Seychelllen, aber Impfungen gegen Hepatitis A & B, Influenza und Masern werden empfohlen. Es gibt kein Malariarisiko auf den Seychellen. Falls Sie in den letzten 6 Tagen in einem Gelbfieber-Gefahrengebiet waren und auf die Seychellen einreisen, benötigen Sie eine gültige Gelbfieberimpfung (mit Ausweis). Die gesamte Besatzung der Safariboote ist in Erste Hilfe ausgebildet und es gibt Gesundheitskliniken in Mahé, Praslin und La Digue. Es wird empfohlen nur gereinigtes Flaschenwasser zu trinken.

        Seychellen Tauch-Bewertungen

        8,2
        Sehr Gut (von 10) 10
        Durchschnitts-Punktzahl von 4 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
        Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

        Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook