Malediven Tauchsafaris

36 Lifeaboard Tauchreisen inMalediven Tauchsafaris auf den Malediven ermöglicht Ihnen, einige der weltweit ursprünglichsten und farbenfrohsten Riffe von einer Luxus-Yacht aus zu erkunden, die auch den Erwartungen jedes noch so anspruchsvollen Reisenden entspricht.

Eine Tauchsafari auf den Malediven ist einfach ein Muss und bietet die besten Tauchplätze für ein tropisches Tauchabenteuer. Abgelegene, Inseln mit weißen Sandstränden, die nur bis zu 2 Meter aus dem Ozean herausragen, reihen sich nahtlos aneinander und bilden ein wunderschönes Unterwasser-Paradies. Die Meerestiere hier finden Nahrung in den vom Monsun angetriebenen Strömungen. Das kristallklare Wasser der Malediven ist die Heimat von Mantarochen, Walhaien, Riff-Haien, Geisterpfeifenfischen und Plattwürmern, die sich in den Schiffswracks, den wunderschönen Korallengärten, Kanälen oder Felsnadeln verstecken. Unsere Tauchsafari auf den Malediven beinhalten Ausflüge zu erstklassigen Tauchplätzen, wie dem North Male Atoll, Ari Atoll, Baa Atoll, Hanifaru Bay oder dem Rasdhoo Atoll – um nur einige zu nennen. Außerdem bieten wir Tauchsafaris zu abgeschiedenen Atollen ganz im Norden oder Süden, wo Sie kaum ein andere Safariboote sehen werden.

36 tauchsafaris in Malediven

    Orion

    von US$ 199 / Tag
    8,8 "Klasse"

    MaledivenUS$1,595 von

    • Kostenloses Nitrox

    Die Emperor Orion auf den Malediven hat 10 Kabinen und 2 Suiten. Es gibt einen Whirlpool & Massagen an Bord und die Tauchgänge starten alle von einem großen Tender-Dhoni aus.

      Orion

      Scubaspa Yang

      von US$ 270 / Tag
      9,7 "Exzellent"

      MaledivenUS$2,420 von

      • kostenloses WLAN

      Die ScubaSpa Yang hat ihr eigenes Tauch-Dhoni und bietet Massagen an Bord an. Erleben Sie Erstklasse-Service auf Ihrer Tauch- oder Schnorchelreise auf den Malediven.

        Scubaspa Yang

        Scubaspa Ying

        von US$ 270 / Tag
        9,3 "Hervorragend"

        MaledivenUS$2,420 von

        • kostenloses WLAN

        Die ScubaSpa Ying bietet erstklassigen Service und ist quasi ein Luxushotel auf dem Meer. Lassen Sie sich auf Ihrer Tauchsafari auf den Malediven von den Spa-Therapeuten an Bord verwöhnen.

        Scubaspa Ying

        Ganzjähriges Tauchreise-Ziel

        Unsere Liveaboard Tauchreisen besuchen das Ari Atoll aufgrund seiner unter Wasser liegenden Felsnadeln, die durch Vulkanausbrüche geformt wurden und eine Vielzahl großer Meerestiere anziehen. Das Tauchen am Ari Atoll kann hautnahe Begegnungen mit Mantarochen, pelagischen Großfischen - und sogar Hammerhaien am Rasdhoo Atoll im Nordosten – bescheren. Ein erstklassiger Tauchplatz am 40 km großen Ari Atoll, das aus 105 kleineren Inseln besteht, ist Maaya Thila. Hier wimmelt es nur so an Meerestieren am Riff. In Donkalo Thila gibt es eine der vielen Mantaputzerstationen. Beide Tauchreviere kann man nur von einem unserer Safariboote aus erreichen. In dieser Gegend befinden sich auch die meisten Tauchspots, die Walhai- und Mantarochensichtungen versprechen. Erfahrene Taucher werden die starken Strömungen um das Ari Atoll am ehesten meistern können. Unser Tauchschiffe am Ari Atoll auf den Malediven sind meist motorisierte Luxus-Yachten.

        Die Dauer der meisten Reiserouten zum Ari Atoll auf unseren Liveaboard Tauchkreuzfahrten beträgt 7-12 Nächte. Die beste Tauchzeit am Aril Atoll ist die ruhige Saison von Dezember bis Mai. Die Wassertemperatur liegt normalerweise zwischen 26-29 Grad Celsius. Die Sichtweite hier beträgt 15-20 Meter. Sie sollten ca. 200-400 Euro pro Tag als Budget für Ihre Liveaboard Tauchreise zum Ari Atoll einplanen. Unsere Tauchschiffe legen von der Hauptstadt Male, die mit einem Flug von Dubai, Singapur, Colombo oder auch Langstreckenflügen weltweit erreicht werden kann, ab. Tauchplätze in der Nähe des Ari Atolls sind das North- und South Male Atoll, Rasdhoo Atoll oder das Baa Atoll. Unsere verschiedenen Reisepläne für das Ari Atoll beinhalten oftmals eine Kombination dieser Tauchreviere.

        Das Baa Atoll ist eines der Zentralen Atolle der Malediven und bietet vielfältige und berühmte Unterwasserlandschaften sowie eine Vielzahl an Meereslebewesen. In Maavaru Kandu können Sie unter großen Felsvorsprüngen tauchen, die mit leuchtenden Korallengärten in Pastelltönen (Blau, Gelb, Grün) übersät sind. Die Dhonfanu Thila und Dhigali Haa Tauchreviere sind bekannt für ihre Unterwasser-Felsnadeln, wunderschönen Peitschenkorallen und Seefächer, sowie Schnapper-Schwärmen und regelmäßigen Sichtungen von Mantarochen. In Hanifaru Bay gibt es in den planktonreichen Monaten von August bis November sogar große Ansammlungen von Mantarochen und Walhaien. Dieses Spektakel ist weltberühmt. Es gibt am Baa Atoll auch ein paar Tauchplätze mit weniger starken Strömungen, die für Beginner gut geeignet sind. Unsere Liveaboard Tauchschiffe am Baa Atoll sind meist motorisierte Tauchboote und Luxus-Yachten.

        Die Dauer der meisten Reiserouten zum Baa Atoll auf unseren Liveaboard Tauchkreuzfahrten beträgt 7 bis 10 Nächte. Die verschiedenen Tauchplätze des Baa Atolls können das ganze Jahr über besucht werden – der Südwest-Monsun kann zwischen Mai und November die See allerdings leicht aufrauen. Die Wassertemperatur liegt stabil bei 27-30 Grad Celsius. Sie sollten ca. 200-400 Euro pro Tag als Budget für eine Liveaboard Tauchreise zum Baa Atoll einplanen. Viele unserer Tauchschiffe zum Baa Atoll legen von Male ab. Einige starten jedoch auch von Hanimadhoo ganz im Norden und verbringen dann auch die ganze Reise in dieser Gegend. Hanimadhoo kann mit einem Wasserflugzeug von Male aus erreicht werden. Einige der Reisepläne zum Baa Atoll beinhalten auch das North Male Atoll und das Ari Atoll. Auf anderen Reisen verbringt man mehr Zeit im Norden des Baa Atolls, beispielsweise am Lhaviyani, Noonu und Raa Atoll. In diesen Gebieten gibt es die wenigsten Taucher.

        Längere Tauchsafaris gehen beispielsweise zu den Lhaviyani, Felidhoo, Vaavu und Meemu Atollen. Von Januar-März fokussieren sich viele der Liveaboard Tauchreisen auf den Malediven auf das Huvadhoo Atoll ganz im Süden, in der Nähe des Äquators. Ganz egal, welche Tauchsafari Sie auswählen, Sie können sicher sein, dass Sie auf jedem Tauchgang intakte Korallen, bunte Riff-Fische und viele pelagische Großfische in Aktion sehen werden.

        Mehr über die Atolle auf den Malediven

        • Direkt vom Flugzeug aus geht es auf eine Yacht für eine klassische Malediven-Tauchreise in den Zentralen Atollen
        • Entfliehen Sie auf die Nördlichen Atolle und genießen Sie eine Liveaboard Tauchsafari in unberührten Gewässern.
        • Genießen Sie in aller Ruhe Strömungstauchen in den Südlichen Atollen und erkunden Sie die Unterwasserwelt der Malediven mit extrem guter Sicht.
        • Kommen Sie dem bestgehüteten Geheimnis der Malediven im Süden näher: den Tigerhaien und Weißspitzenhaien.

        Abfahrtshäfen und Anreise

        Die Hauptstadt Male ist der Abfahrtsort für unsere Liveaboard Tauchreisen auf den Malediven und liegt am südlichen Ende des North Male Atolls (auch Kaafu Atoll genannt). Der Haupthafen auf Male ist Hulhule, der sich neben dem Flughafen von Male befindet. Von hier aus starten unsere Liveaboard Tauchreisen, die die zentralen Atolle besuchen. Das North Male Atoll ist das bekannteste und am meisten erkundete Tauchgebiet auf den Malediven und hat sich seit Langem einen Namen als weltklasse Mantarochen und Hai-Destination gemacht, die viele beliebte Tauchplätze mit spitzen Felssäulen, Schiffswracks, Korallengärten und Putzerstationen zu bieten hat. Trotz der Strömungen gibt es in Male auch geeignete Reviere für Tauchanfänger. Normalerweise legen unsere Liveaboard Tauchschiffe von Male ab und fahren dann weiter zum North Male Atoll, Ari Atoll und Rasdhoo Atoll – manchmal auch zum Baa Atoll. Andere Liveaboard Tauchreisen verlassen das Male Atoll in südlicher Richtung und besuchen das Meemu (Malaku) Atoll, Vaavu (Felidhu) Atoll und das Thaa (Kolhumadulu) Atoll.

        Für alle, die nach Male reisen, gibt es Direktflüge von Dubai, Singapur und Colombo aus. Längere internationale Flüge aus Europa, Amerika, China, Indien und Australien finden regelmäßig statt – oft mit einem Anschlussflug von den oben genannten Flughäfen aus. Folgende Airlines bieten Flüge auf die Malediven an: Lufthansa, British Airways, Cathay Pacific, Emirates, Etihad Airways oder Singapore Airlines. Von Deutschland oder Australien aus dauert der Flug ca. 12 Stunden, von Großbritannien aus mindestens 13 Stunden. Reisende aus den USA können über Sinagapur fliegen – der Flug von Los Angeles dauert ca. 20 Stunden.

        Tipps für Reisende

        Die beste Reisezeit für die Malediven ist quasi das ganze Jahr über. Manche bevorzugen es allerdings, die Monsun-Saison zu vermeiden, die von April bis Oktober Regen mit sich bringt. Die Wassertemperaturen liegen normalerweise bei ca. 26-30 Grad Celsius. Die Sichtweite unter Wasser beträgt ca. 20 Meter – so weit das Auge sehen kann. Die Unterwasserlandschaft reicht von flachen Riffen bis hin zu Steilwänden – für jedes Tauchniveau ist etwas dabei. Für unerschrockenen Taucher gibt es hier in vielen Gebieten auch schwache Strömungen. Wer den richtigen Nervenkitzel sucht, kann in den extrem starken Strömungen zwischen den Atollen tauchen. Die Malediven haben für jeden Tauch-Geschmack etwas zu bieten. Genießen Sie Ihre Tauchreise und das warme Wetter (24-33 Grad Celsius Lufttemperatur).

        Die auf den Malediven extra anfallenden Tauchsafari Gebühren beinhalten die Geräteausleihe (nicht im Tour-Preis enthalten), die ca. 40 US-Dollar pro Person, pro Nacht beträgt. Jeder Taucher muss auch eine individuelle Tauchversicherung abschließen. Andere Kosten können beispielsweise für alkoholische Getränke oder Spezialausrüstung, zum Beispiel Taschenlampen) anfallen. Auf den Malediven gibt es jetzt eine neue Umwelt-Steuer von 6 US-Dollar pro Person, pro Nacht. Diese fällt für jeden Tourist im Land an. Auf manchen Inseln und in manchen Naturparks kommen noch Eintrittsgelder hinzu, die nicht im Preis Ihrer Tauchreise enthalten sind – beispielsweise 20 US-Dollar Eintritt im Hanifaru Bay's Park. Nitrox ist auf jedem unserer Tauchschiffe auf den Malediven erhältlich (im Preis inbegriffen bzw. kostenlos erhältlich). Ein Treibstoffzuschlag von ca. 10-15 US-Dollar pro Person, pro Nacht kann, je nach Reiseroute, eventuell hinzukommen. Falls Sie Fragen zu zusätzlichen Kosten auf den Malediven haben, kontaktieren Sie uns bitte direkt. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

        Eine Mindestanzahl an geloggten Tauchgängen werden von vielen unserer Tauchsafari Anbieter auf den Malediven verlangt – abgesehen von Scubaspa Yang und Ying. Ocean Divine setzt 20 Tauchgänge voraus, MV Orion und Amba jeweils 50 und Carpe Vita 100. Sicherheits-Briefings werden auf Tauchbooten, wie Scubaspa Yang und Ying, am ersten Tag durchgeführt. Test-Tauchgänge auf den Safaribooten auf den Malediven finden oft am ersten Tag in Male statt.

        Die offizielle Landessprache auf den Malediven ist Dhivehi.

        Als Tourist auf den Malediven erhalten Sie ein bis zu 30 Tage gültiges Visum bei Ihrer Ankunft. Dazu müssen Sie auch einen gültigen Reisepass, ein Rückflugticket und entweder eine Reservierungsbestätigung Ihres Hotels oder genug finanzielle Mittel für die Reisedauer nachweisen (30 US-Dollar pro Tag).

        Für die Malediven gibt es keine vorgeschriebenen Reiseschutzimpfungen, es sei denn, Sie haben sich vorher bis zu 9 Tagen vor Ihrer Ankunft in einem Land mit erhöhtem Gelbfieberrisiko aufgehalten. In solchen Fällen benötigen Sie den Nachweis einer Gelbfieber-Impfung. Wir empfehlen Ihnen einen Standardschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Polio, Grippe, Typhus und Hepatitis A. Die Malediven sind malariafrei. In der Regenzeit (von Mai bis September) vergrößert sich allerdings das Risiko für das Dengue Fieber. Für genauere Informationen zu Malaria und zum Dengue-Fieber holen Sie sich bitte vor Ihrer Abreise professionelle medizinische Beratung.

        Die Netzspannung beträgt 220-240 Volt. Für die Steckdose braucht man die 3-Stecker Standard-Adapter im britischen Stil. Viele Resorts haben aber auch universelle Steckdosen für Touristen aus den verschiedensten Ländern.

        Die Malediven sind von der Fläche (ca. 300 km2) und der Bevölkerungsdichte her das kleinste Land in Asien, aber die Unterwasserlandschaft ist riesig: 90,000 km2 Ozean. Nur weniger als 300 dieser 2000 Inseln sind bewohnt. Dies bedeutet, der Rest dieses Inselparadieses gehört den Haien, Korallen und natürlich den glücklichen Tauchern in diesen Gewässern. Die Malediven liegen am höchsten Punkt nur 2,5 Meter über dem Meeresspiegel und sind daher einem hohen Risiko ausgesetzt, wenn man die globale Erwärmung betrachtet. Aufgrund dessen engagiert sich das Land weltweit für die Reduzierung der durch Kohlenstoff verursachten Luftverschmutzung. Auf den Malediven befinden sich 31 geschützte Gebiete. Außerdem gibt es hier viele wunderbare Umweltprojekte zur Wiederherstellung von Korallenriffen.

        Malediven Tauch-Bewertungen

        9,4
        Hervorragend (von 10) 10
        Durchschnitts-Punktzahl von 30 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
        Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

        Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook