Triton Bay Tauchsafaris

Waow

von US$ 476 / Tag
9,2 "Hervorragend"

IndonesienUS$6,743 von

  • kostenloses WLAN

Die Waow ist ein hölzernes Drei-Master Segelschiff, das Tauchsafaris in Komodo, Alor, Ambon, Raja Ampat, Triton Bay & Halmahera anbietet. An Bord gibt es 9 klimatisierte Kabinen mit eigenem Bad.

    Waow

    Tambora

    von US$ 312 / Tag

    IndonesienUS$4,770 von

    Die schöne Tambora ist ein traditionelles indonesisches Segelschiff (Phinisi) und bietet 8 Gästen Platz auf ihren Tauchsafaris in Raja Ampat, Triton Bay, der Bandasee, Ambon, Sulawesi & Halmahera.

      Tambora

      Amira

      von US$ 384 / Tag

      IndonesienUS$4,617 von

      Die wunderschöne Amira Yacht bietet 8 Doppelkabinen und zwei Einzelkabinen mit eigenem Bad und Klimaanlage. Bis zu 18 Gäste können ganzjährig Tauchsafaris nach Komodo oder Raja Ampat erleben.

      Amira

      WAS SIE VON EINER TAUCHSAFARI IN TRITON BAY ERWARTEN KÖNNEN

      Eine Tauchsafari zur Triton Bay bietet etwas ganz Besonderes. Diese abgelegene Bucht wird nur von sehr wenigen Menschen betaucht, liegt im östlichen Gebiet der Provinzhauptstadt Kaimana in West Papua und beherbergt einige der unberührtesten Tauchplätze für Tauchreisen in Indonesien.

      In den letzten Jahren ist die Nachfrage an Tauchsafaris zur Triton Bay gestiegen und inzwischen gibt es mehrere Safariboote die diese Tauchreise anbieten. Der Grund dieses Aufschwungs liegt mit Sicherheit an der Schönheit dieses gesunden Riffs und seinen speziellen Bewohnern, die in diesem Meeresnationalpark leben. Triton Bay ist im Moment nur durch eine Tauchsafari in Indonesien erreichbar.

      TRITON BAY UNTER WASSER

      Unter Wasser ist das Terrain felsig. Um die großen Unterwasserberge tummeln sich Fischschwärme und die Felsen sind mit Weichkorallen bedeckt. Dies zieht eine unwahrscheinliche Vielfalt von Kreaturen an, einschließlich Weißspitzen-Hochseehaie und Schulen von Barrakudas. In der Triton Bay gibt es auch Kleintiere in allen Formen und Größen was eher ungewöhnlich ist da dieses Gebiet nicht wirklich als Makro/Muck Gegend bekannt ist.

      Die meisten Tauchplätze der Triton Bay liegen zwischen 9 und 20 Metern und Wassertemperaturen sind das ganze Jahr über mit 29°C relativ stabil.

      TAUCHPLÄTZE DER TRITON BAY

      Saruenus Island ist einer der Tauchplätze der mit großer Wahrscheinlichkeit, bei einer Tauchsafari in der Triton Bay, angesegelt wird. Diese Insel bietet vier Tauchplätze, die sich auf Grund der Strömungen sehr voneinander unterscheiden. Little Komodo ist ein sehr felsiger Tauchplatz, mit Felsbrocken die die Wasseroberfläche durchbrechen. Rund um diese felsigen Überhänge und Spalten sind Fischschwärme zu finden. Es gibt hier Fahnenbarsche, Preußenfische und Füsiliere sowie Schnapper und Süßlippen. Die Felsen sind zum größten Teil mit Weichkorallen bewachsen und somit das perfekte Versteck für eine Vielfalt an irrsinnigen Kleintieren wie das Pygmäen Seepferdchen, viele verschiedene Arten von Nacktschnecken, Anglerfische, verzierte Geisterpfeifenfische, Wonderpus und Garnelen. Ein anderer Tauchplatz auf der Insel Saruenus den man unbedingt sehen muß ist das Aquarium. Dieser Tauchgang ist ein Strömungstauchgang und führt an einer Steilwand entlang die vollgestopft ist mit Korallenblöcken die mit orangen und grünen Weichkorallen bewachsen sind.

      Bo's Rainbow ist ein Tauchplatz um eine Insel herum, der normalerweise schön geschützt ist und fast keine Strömungen hat. Der Tauchplatz ist mit einer Durchschnittstiefe von 16 Metern relativ flach und kann bei geringer Strömung einmal umtaucht werden. Bo's Rainbow ist auch ein felsiger Tauchplatz, mit scheinbar endlosen Weichkorallengärten die einige große Fischschwärme anziehen. Hier trifft man auf die üblichen Arten wie Süsslippen, Rote Schnapper, Schulen von Makrelen,Füsiliere, Papageienfische und Preußenfische die hier ihre unterschiedlichen Farbtöne vorführen.

      Ein anderer sehr beliebter Tauchplatz der auf einer Reiseroute bei einer Tauchsafari zur Triton Bay nicht fehlen darf ist Namatote Wall und liegt am Südzipfel der Insel Namatote. Da die Strömungen an dieser Wand hier oft wechseln kann die Sichtweite unter Wasser etwas beeinträchtigt werden. Doch trotz der schlechteren Sicht wird man hier von einer überwältigenden Anzahl an Makro-Lebewesen belohnt. Wenn Sie zu den Tauchern gehören die nicht gerne an Muck-Tauchplätzen tauchen ist diese Wand eine gute Alternative um begehrte Kleintiere wie Nacktschnecken, Anglerfische, Geisterpfeifenfische und Wächtergrundeln und Knallkrebse zu beobachten.

      TOP TIPPS FÜR TAUCHER

      Viele Tauchsafaris in der Triton Bay bieten auf ihren Reiserouten Erkundungstauchgänge an. Diese Art von Tauchgängen eignet sich im allgemeinen besser für erfahrene Taucher, da man beim Erkunden die Tauchbedingungen nicht so genau kennt. Es gibt viele Tauchplätze die auch für Anfänger passend sind, doch einige Tauchplätze beherbergen anspruchsvollere Bedingungen. Starke und schnell wechselnde Strömungen können besonders gefahrvoll sein und treten um die Inseln herum häufig auf. Taucher einer Tauchreise zu der Triton Bay können mit 3-4 Tauchgängen am Tag rechnen.

      ANREISE ZUR TRITON BAY

      Da dieses Gebiet so abgelegen ist, erwartet man eine relativ lange Anreise mit einigen Flügen. Der einfachste und direkteste Weg zur Triton Bay zu kommen ist mit einem Anschlssflug von Singapur zum Soekarno Hatta Internationalen Flughafen in Jakarta. Von hier geht es weiter zum Flughafen von Ambon (Pattimura) um einen weiteren Flug zum Flughafen in Utarum in Kaimana zu nehmen. Dann hat man es fast geschafft und man muß nur noch eine kurze Strecke zurücklegen, um an Bord des indonesischen Tauchsafaribootes zu klettern.

      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook