Batanta Tauchsafaris

La Galigo

von US$ 334 / Tag
9,2 "Hervorragend"

IndonesienUS$1,500 von

Die La Galigo ist ein traditionelles indonesisches 2-Master Segelschiff (Phinisi) von 2012. Erkunden Sie Raja Ampat und übernachten Sie in einer der 7 klimatisierten Kabinen mit Balkon.

    La Galigo

    Samambaia

    von US$ 395 / Tag
    9,2 "Hervorragend"

    IndonesienUS$4,730 von

    • Kostenloses Nitrox

    Die Samambaia ist eine neue, hölzerne indonesische Segel-Yacht (Phinisi) und bietet 14 Gästen Platz in 6 Kabinen & 1 Master-Kabine. Tauchen Sie in Raja Ampat, der Bandasee, Alor & Komodo.

      Samambaia

      Ambai

      von US$ 312 / Tag
      9,5 "Exzellent"

      IndonesienUS$3,852 von

      • Kostenloses Nitrox

      Das Ambai Tauchschiff besucht Komodo, die Bandasee oder auch Raja Ampat. Und bietet klimatisierte Kabinen, ein eigenes Bad, ein großes Tauchdeck, Tauch-Tender, Nitrox und einen Kameraraum.

      Ambai

      WAS SIE VON EINER TAUCHSAFARI IN BATANA ERWARTEN KÖNNEN

      Eine Tauchsafari um die Insel Batanta ist die beste Wahl um dieses vielfältige Gebiet zu erkunden. Batanta liegt vor der Küste Westneuguineas und ist die kleinste der vier Hauptinseln des Archipels Raja Ampat in Indonesien. Hier findet man noch ein wahres Tauchparadies. Laut einer altertümlichen Sage schlüpften die vier Könige der Inseln aus Eiern und darum werden die Inseln auch als 'Die vier Könige' bezeichnet. Die Insel Batanta ist zwar sehr klein, wird aber im Archipel als eine der wunderschönsten Inseln angesehen und ist eine perfekte Ergänzung einer Tauchsafari in Raja Ampat.

      Die Insel ist gebirgig und neben den Bergen mit üppigen Regenwäldern bewachsen. Taucher die auf einem Safariboot in Batanta unterwegs sind können nicht nur die einmalige Unterwasserwelt bestaunen, sonder auch die überwältigende und unterschiedliche Tier- und Pflanzenwelt an Land genießen. Vogelliebhaber entdecken eventuell Gelbhaubenkakadus und Paradiesvögel. Der Regenwald der Insel ist das Zuhause des blauen Baumwarans und auch das der Wildschweine. Dieses Gebiet ist wirklich ein Paradies für Naturliebhaber und darf auf dem Reiseplan einer Tauchsafari in Raja Ampat mit Sicherheit nicht fehlen.

      Die Insel hat am nördlichen und südlichen Ende eine Meeresenge, die von dem Forscher William Wilson im 18. Jahrhundert kartographiert wurden. Die nördliche Meeresenge wurde nach ihm benannt. Den kleinen Kanal oder auch Wassergrube benannte er nach seinem Schiff die 'East Indiaman Pitt'. Die Gewässer zwischen Salawati und Batanta und auch die Dampier-Straße sind Schutzzonen für Wale. Tauchsafaris in Batanta bieten beides; unvergessliche Tauchgänge unter Wasser so wie auch atemberaubende Kulissen an Land.

      BATANTA UNTER WASSER

      Tauchsafaris nach Batanta gibt es noch nicht so lange, da die meisten Safariboote es nicht für erstrebenswert hielten durch die schwierigen Passagen zu navigieren. 2008 gab es einen riesigen Aufschwung in der Taucherwelt, als Burt Jones und Maureen Shimlock das Gebiet erforschten und darüber in ihrem Buch über das Tauchen in Raja Ampat berichteten.

      Das erste was man bei einer Tauchsafari in Batanta feststellt ist der Unterschied zu allen anderen Tauchplätzen in Raja Ampat. Die normalerweise riesigen, mit Korallen bewachsenen Felsvorsprünge sind durch den schwarzen vulkanischen Sand ersetzt. Anfangs muß man sich an das Tauchen in Batanta ein wenig gewöhnen, aber schon kurze Zeit nach dem Abtauchen stellt man fest, dass dieser Sandboden rundum lebendig ist.

      Es gibt Unmengen von kleinen Kreaturen in Batanta und Makro-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Man muß aber auch sehr wachsam sein denn es kann jederzeit passieren, dass eine kleine blaugeringelte Krake aus ihrem Loch im Sand auftaucht. Tintenfische kommen den Tauchern auch sehr nahe um sie zu inspizieren und wenn Sie einen guten Blick für die Unterwasserwelt haben finden Sie auch einen getarnten Anglerfisch auf den Felsen.

      TAUCHPLÄTZE IN BATANTA

      Safariboote in Batanta fahren hoffentlich auch den Tauchplatz Black Beauty an, der in der Mitte einer geschützten Bucht liegt und somit perfekte Tauchbedingungen aufweist, im Vergleich zu der oft unruhigen Meeresenge außerhalb der Bucht. Dieser Tauchplatz hat einen abfallenden schwarzen Sandhang mit angemessener Flora. Es gibt hier so viel zu sehen, dass Safariboote hier normalerweise mehrere Tauchgänge einplanen um den Tauchern die Möglichkeit zu geben alles zu verarbeiten. Makro oder Muckfotografen könnten ein Fotoatelier mit Fotos von verschiedenen Geisterfetzenfischen und Seenadeln füllen und man findet hier überall Anglerfische in allen Größen, Formen und Farben. Die Sichtweite unter Wasser kann durch Algen beeinträchtigt werden, aber sie ist meistens immer noch zwischen 10 und 20 Metern.

      Ein Stückchen weiter die Küste entlang liegt der Tauchplatz Happy Ending und hat eine ähnliche Topographie wie Black Beauty. Auch hier findet man verschiedene, winzige Viecher an dem abfallenden schwarzen Sandhang. Das Wasser fließt hier von einem nahegelegenem Fluß in die Bucht und bringt nährstoffreiches Wasser mit sich. Allerdings ist die Sichtweite hier auch etwas geringer als auf anderen Tauchplätzen.

      TOP TIPPS FÜR TAUCHER

      Die Strömungen und das Wasser, das vom Fluß in die Bucht fließt, läßt die Wassertemperatur, im Vergleich zu anderen Tauchplätzen in Neuguinea, etwas geringer erscheinen. Bringen Sie angemessene Tauchanzüge mit um die Tauchgänge wegen des kälteren Wassers nicht vorzeitig abbrechen zu müssen. Trotz der etwas rauheren Bedingungen in der Meeresenge, sind die Tauchplätze innerhalb der Bucht sehr geschützt und somit auch für Anfänger geeignent.

      Trotz der etwas rauheren Bedingungen in der Meeresenge, sind die Tauchplätze innerhalb der Bucht sehr geschützt und somit auch für Anfänger geeignent.ANREISE NACH BATANTA

      Die einzige Möglichkeit die Insel Batanta im Archipel Raja Ampat zu erreichen ist mit einer Tauchsafari, die in der Stadt Sorong startet. Glücklicherweise ist Batanta nicht so weit von Sorong entfernt und man kann innerhalb von ein paar Stunden dorthin segeln. Es gibt eine große Auswahl an Tauchsafaris in Sorong, je nach Preisklasse und Geschmack. Maßgeschneiderte Motorschiffe die zu Safaribooten umgebaut worden sind, bieten eine luxuriöse Unterkunft und reibungslose Taucherlebnisse. Um ein besonderes Erlebnis mit nach Hause zu nehmen gibt es die Wahl des traditionellen indonesischen Segelschiffes. Eine friedliche und traditionelle Weise die wunderschönen Inseln und Batanta zu genießen.

      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook