Isla Darwin Tauchsafaris

Galapagos Aggressor III

von US$ 724 / Tag
9,3 "Hervorragend"

GalapagosinselnUS$5,795 von

Bestaunen Sie die großen Thunfisch-Schwärme und Hammerhaie an Bord der 32m langen Luxus MV Galapagos Aggressor III. Die 8 neu renovierten Kabinen bieten ein erstklassiges Erlebnis.

    Galapagos Aggressor III

    Humboldt Explorer

    von US$ 499 / Tag
    8,7 "Klasse"

    GalapagosinselnUS$4,854 von

    Jeder der 8 klimatisierten Kabinen bietet einen tollen Ausblick auf diesem 33m langen Humboldt Explorer. Das Safariboot kann auf einer Tauchreise zu den Galapagosinseln, bis zu 16 Gäste aufnehmen.

      Humboldt Explorer

      Galapagos Sky

      von US$ 711 / Tag
      9,6 "Exzellent"

      GalapagosinselnUS$5,695 von

      • Kostenloses Nitrox

      Genießen Sie den Luxus der an Bord der 33m langen MV Galapagos Sky geboten wird. Da dieses Safariboot für Taucher konstruiert wurde bietet es den besten Komfort einer Tauchreise in Galapagos.

      Galapagos Sky

      Insel Darwin und Darwin's Arch (Darwin’s Bogen)

      Die Insel Darwin und Darwin’s Arch (Darwin’s Bogen) sind nach dem berühmten Evolutionsbiologen Charles Darwin benannt und liegen ganz im Norden der Galapagosinseln. Sie befinden sich 40km nördlich der Insel Wolf (Wolf Island) auf einem Mittelozeanischen Rücken. Dieser macht die Topografie dieser Gegend und die Strömungen um die Inseln so besonders. Darwin ist eine sehr kleine Insel und liegt am höchsten Punkt nur 1 km über dem Meeresspiegel. Da die Insel Darwin sehr abgelegen ist, findet man hier nur ab und an einen Nationalpark Ranger oder ein paar Forschungsboote. Ansonsten kann man die Ruhe ganz allein genießen. Landbesuche auf Darwin oder zu Darwin's Arch sind nicht erlaubt. Sie können diese Gebiete nur mit einigen der wenigen Tauchboote besuchen. Die Unterwasserwelt ist spektakulär. Hier findet Sie eine unglaublich große Anzahl an Hammerhaien, Seidenhaien, Thunfischen, Meeresschildkröten und mit etwas Glück auch Tiger- und Walhaie. Auf der Insel und am Darwin’s Arch können Sie Rotfußtölpel, Vampirfinken und Pelzrobben bewundern. Die Gewässer der Insel stehen unter hohem Schutz, da die vielen Haie und andere pelagische Großfische nicht der illegalen Fischerei zum Opfer fallen sollen. Auf der Insel Darwin werden auch oft die in den Ozeanströmungen schwimmenden Hammerhaie und Walhaie durch Mitarbeiter des Galapagos Nationalparks markiert.

      Anreise zur Insel Darwin

      Viele unserer Tauchreisen zu den Galapagosinseln halten vorher kurz an der Wolf Insel an, bevor sie weiter nach Darwin fahren – dies hängt jedoch auch von den Wetterbedingungen ab. Darwin ist der Witterung stark ausgesetzt, aber unsere Tauchboote können geschützt hinter der Insel vor Anker gehen. Die Fahrt geht nur über 40km, dennoch ist es eine atemberaubende Reise – halten Sie also Ihre Augen offen. Vom Deck aus können Sie oft Delfinschulen und Mantarochen an der Meeresoberfläche sehen oder auch viele Seevögel. Die Tauchgänge starten immer am Darwin's Arch von einem Panga-Tender aus. Es kann eine wilde Fahrt auf dem Tender werden, da hier hoher Wellengang und Wind die Norm sind.

      Tagesablauf

      Morgens Der Tag beginnt schon früh mit zwei Tauchgängen, zwischen denen Sie frühstücken können. Nach der Sicherheitseinweisung geht es mit dem Panga-Tender zum Darwin’s Arch. Alle Tauchgänge finden in der Nähe dieses Bogens statt. Wo genau Sie abgesetzt werden, hängt immer vom Wellengang und den Strömungen ab. Die hohen Wellen und starken Strömungen am Darwin’s Arch sind nichts für schwache Nerven. Die Unterwasserwelt hier ist aber absolut atemberaubend: Es gibt unzählige Haie, Rochen und Thunfische und während der Walhai-Saison haben Sie hier die besten Chancen, mit einem der Meeresriesen zu tauchen. Die Tauchgänge dauern ca. 50-60 Minuten. Da die Show unter Wasser so spannend ist, wird die Zeit wie im Flug vergehen. Nachmittags Wenn es die Konditionen zulassen, werden noch zwei Tauchgänge in Darwin durchgeführt. Nach dem Mittagessen wird es jeden Taucher sofort wieder zum Tauchdeck ziehen, um endlich wieder ins Wasser gehen zu können. Obwohl es eigentlich nur einen Tauchplatz gibt, werden die Guides verschiedene Routen anbieten, um den Tauchern immer wieder neue Erlebnisse zu bieten. Sie werden an einer anderen Seite des Bogens ins Wasser gehen und nach einem Sicherheits-Stopp wieder abgeholt. Mit Sicherheit sind hier viel Haie und pelagische Großfische im blauen Ozean zu finden. Abends Wenn die Wetterbedingungen am Abend immer noch gut sind, wird das Tauchboot in der Nähe der Insel geschützt ankern. Meistens fährt es aber wieder zurück nach Wolf Island für die Übernachtung. Vom Deck aus können Sie noch einmal Delfine und Seevögel beobachten – oder schauen Sie sich einfach eines Ihrer vielen Hai-Videos an!

      Die Unterwasserwelt der Insel Darwin

      Die Galapagosinsel Darwin ist einer der Orte, an dem Sie wirklich alles sehen können! All die Meerestiere, die man woanders nur mit viel Glück antrifft, kann man hier in großen Mengen sehen. Die Kanäle um Darwin sind wie eine Hauptverkehrsstraße für die pelagischen Fische. Das felsige Riff und Plateau fungieren als Aussichts-Decks, von denen aus man die endlosen Hai- und Rochenschwärme sehen kann. Junge Hammerhaie sind besonders neugierig. Daher stehen die Chancen auf eine hautnahe Begegnung sehr gut. Auf dem sandigen Grund können Sie die kleinen und scheuen Hammerhai-Babies sehen, die von großen Hammerhaien beschützt werden. Hier findet man auch Galapagos-Haie und viele Meeresschildkröten an einer Stelle. In der Wal- und Tigerhai Saison können Sie auch ein paar dieser gestreiften und gepunkteten Meeresriesen sehen. Auf Ihrer Tauchsafari zur Galapagosinsel Darwin treffen Sie auch Delfine, Seelöwen oder manchmal sogar Orcas an. Wenn sich alle Meerestiere ganz schlagartig zurückziehen ist die ein Zeichen dafür, dass ein Killerwal in der Nähe ist. Die meisten Tauchgänge gehen 10 bis 25 Meter tief, daher brauchen Sie Nitrox, um die Zeit mit den Haien lange genießen zu können.

      Top Tipps für die Insel Darwin

      Die Wetter- und Seebedingungen auf der Insel Darwin sind oft rau. Seien Sie also auf einen „negative entry“ vom Panga aus gefasst. Handschuhe brauchen Sie hier unbedingt, denn die Strömungen sind, wie bereits erwähnt, stark und die Seepocken sind scharf. Ihr 3-minütiger Sicherheits-Stopp sollte, wenn möglich, im blauen Ozean stattfinden. Hier können Sie die ganzen Haischwärme und vielleicht auch einen Walhai entdecken. Bleiben Sie in der Nähe Ihres Tauchkumpels und der Gruppe. Die Strömungen sollten hier nicht unterschätzt werden und es passiert leicht, dass man durch das Bewundern der Meerestiere abgelenkt wird. Manchmal müssen Sie vielleicht kurz in einem Felsen anhalten, um das Mittreiben in der Strömung zu verhindern.

      Isla Darwin Tauch-Bewertungen

      9,2
      Hervorragend (von 10) 10
      Durchschnitts-Punktzahl von 12 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook