Wolf Island Tauchsafaris

Galapagos Aggressor III

von US$ 601 / Tag
9,3 "Hervorragend"

GalapagosinselnUS$5,795 von

Bestaunen Sie die großen Thunfisch-Schwärme und Hammerhaie an Bord der 32m langen Luxus MV Galapagos Aggressor III. Die 8 neu renovierten Kabinen bieten ein erstklassiges Erlebnis.

    Galapagos Aggressor III

    Humboldt Explorer

    von US$ 500 / Tag
    8,7 "Klasse"

    GalapagosinselnUS$4,795 von

    Jeder der 8 klimatisierten Kabinen bietet einen tollen Ausblick auf diesem 33m langen Humboldt Explorer. Das Safariboot kann auf einer Tauchreise zu den Galapagosinseln, bis zu 16 Gäste aufnehmen.

      Humboldt Explorer

      Galapagos Sky

      von US$ 714 / Tag
      9,6 "Exzellent"

      GalapagosinselnUS$5,695 von

      • Kostenloses Nitrox

      Genießen Sie den Luxus der an Bord der 33m langen MV Galapagos Sky geboten wird. Da dieses Safariboot für Taucher konstruiert wurde bietet es den besten Komfort einer Tauchreise in Galapagos.

      Galapagos Sky

      WOLF ISLAND

      Wolf und Darwin Islands sind kleine Inseln im Norden des Galápagos-Archipel. Sie befinden sich mehr als 160km von der Hauptinsel Isabella entfernt. Die dreieckige Wolf Insel, benannt nach dem Geographen Theodore Wolf, liegt südlicher als Darwin Island. Die Gewässer um Wolf Island sind als beste Tauchplätze, über Jahre hinweg, annerkannt worden.

      Die Form des Meeresbodens bedeutet dass nährstoffreiche Strömungen um die Insel fließen, die ein riesiges Aufgebot an Meerestieren mit sich bringen, einschließlich der größeren pelagischen Fische. Diese spektakuläre Parade der Tierwelt beinhaltet Schulen mit tausenden von Hammerhaien, Galapagoshaien, Tigerhaien, Delphine und zur richtigen Jahreszeit auch Walhaie.

      Die Insel sind für Landbesichtigungen geschlossen und auch die umgebenden Gewässer sind höchst geschützt. Wegen der Bedrohung des illegalen Fischfangs, hat der Nationalpark-Service von Galapagos, einen engagierten, schwimmenden Lastkahn 'Tiburon Martillo' zwischen den beiden Inseln platziert. Neben einer Flotte von Kontrollbooten und einem Überwachungsflugzeug, hilft dieser Lastkahn, Fischerboote abzuhalten, die es hier schon alleine durch die Anzahl der Haien anzieht. Hier liegt der Juwel des Galapagos Nationalparks.

      ANREISE ZUR WOLF ISLAND

      Wolf Island ist normalerweise der zweite Halt für Tauchsafaris nach Punta Carrion und es wird am Abend und durch die Nacht gesegelt. Die Gewässer können hier manchmal etwas wild sein, aber keine Bedenken, Galapagos Safariboote sind für diese Bedingungen gebaut. Bei der Ankunft bekommt man erstmals eine Idee wie abgelegen und besonders dieser Ort ist. Bei einer Tasse Kaffee am frühen Morgen hat man die Chance Delphine zu beobachten die um die Insel herum ziehen. Außerdem gibt es eine Vielzahl an Seevögeln und mit etwas Glück sieht man Rochen, die die Oberfläche druchbrechen.

      TAGESABLAUF

      Vormittag

      Den Tag sehr früh zu beginnen ist eine typische Eigenschaft einer Tauchsafari auf den Galapagosinseln; ein kleines Frühstück und eine Kaffee um 6 Uhr früh sind normal. Das Tauch-Briefing ist sehr aufschlussreich, jedoch ist es manchal schwer sich darauf zu konzentrieren, wenn Ausdrücke wie Hammerhaischulen, Tigerhaie, unechte Karettschildkröten, Delphine, und eventuell auch mal einen Killerwal auf dem Safariboot verhallen. Es ist jedoch sehr wichtig die Tauchbedingungen zu kennen. Strömungen können hier sehr stark sein und allgemeine Bedingungen an Wolf und Darwin sind sehr rau. Um die optimale Sicherheit zu gewährleisten wird am Tarierjacket jeden Tauchers ein GPS Ortungsgerät angebracht.

      Man erreicht den Einstiegspunkt des Tauchganges mit einem Zodiac. Das Wetter und die Strömungen bestimmen, welche Tauchplätze angefahren weren können. Bei guten Wetterbedingungen ist der erste Tauchplatz normalerweise El Derrumbe, The Landslide. Hier befindet sich ein rieseges Felsenriff, von wo aus man im Blau die ikonischen Hammerhaischulen vorbeiziehen sieht. Es sind tatsächlich hunderte davon. Der Tauchgang ist normalerweise 50 - 60 Minuten lang, aber trotzdem will man diesen Anblick nicht verlassen. Aber keine Angst, nach einem herzhaften Frühstück gehts nochmal zur Landslide für weitere einmalige Tauchgänge.

      Nachmittag

      Falls die erste Hälfte des Tages am Landslide verbracht wurde, geht es nach dem Mittagessen weiter zu The Cave oder Shark Bay. Die Wahl der Tauchplätze liegt wieder in der Hand des Wetters, aber jenachdem welche Plätze angefahren werden, man wird von keinem enttäuscht. Auch hier bringen die Panga-Boote die Taucher wieder vom Safariboot zum Ein- und Ausstieg des Tauchplatzes.

      Abend

      Während der warmen Saison kann der vierte Tauchgang auch als Nachttauchgang, anstatt am Nachmittag eingeplant werden. Den Rest des Jahres muß das Safariboot jedoch über Nacht entweder ankern, oder falls die Bedingungen es erlauben, Richtung Darwin Island segeln. Bleiben Sie so lange wie möglich an Deck, denn es gibt immer so viel zu sehen hier. Delphine sind sehr oft in der Gegend und riesige rote Drachen fahren am Geländer des Bootes mit.

      WOLF ISLAND UNTER WASSER

      Hammerhaie, Galapagoshaie, Tigerhaie, Mantarochen, Thunfische, Delphine die Liste hört nicht so schnell auf. Wolf Island hat all die Dinge warum Taucher die Galapagosinseln besuchen, wirklich atemberaubend. The Landslide ist ein mit Felsblöcken übersätes Riff, welches, wie der Name schon offenbart, einem Erdrutsch ähnelt. Das Riff fällt in die Tiefe hinab und man kann einfach an der Riffkante bleiben und eines der besten Unterwasser-Spektakel der Welt beobachten. Man wird hier von noch mehr Haien, Schildkröten und Rochen umzingelt als man sich jemals vorstellen kann. The Landslide ist auch einer der besten Tauchplätze um nahe an Hammerhaie ranzukommen. Wenn man am Riff bleibt und sich nicht viel bewegt, kommen die Haie manchmal so nahe, dass man sie fast berühren könnte.

      The Cave ist eine atemberaubende Höhle und hat einige Durchbrüche die mit wunderschönen Weichkorallen bewachsen sind, durch die man hindurch tauchen kann. Dieser Tauchplatz ist ein spitzen Platz um Hammerhaie und die schüchternen Galapagoshaie zu sehen. Die Strömungen sind hier sehr stark und dadurch das perfekte Jagdrevier für Thunfische und Bernstein-Stachelmarkelen.Auch Shark Bay ist das zu Hause der Hammerhaie, Tigerhaie und unzähligen Schildkröten. Die Bucht beginnt in etwa 10m Tiefe, flacher als die meisten anderen Tauchplätze und Taucher können mit zutraulichen Seelöwen spielen. In 20m Tiefe trifft man auf Hammerhaie und Rochen. Strömungen sind hier groß und der Seegang sehr stark, besonders in der Nähe des Ufers. Dies kann zu unerwarteten Strömungstauchgängen führen.

      TOP TIPPS FÜR WOLF ISLAND

      Strömungen sind sehr stark und die Riffe sind mit Seepocken übersät; Handschuhe sind ein guter Schutz. Eber-Lippfische schnappen immer nach lockernen Seepocken, auch wenn eine Hand dazwischen ist.

      Wenn Hammerhaie am Riff sind bleiben Sie so ruhig und niedrig wie möglich. Sehr wahrscheinlich kommen die Haie dann sehr nahe an Sie ran.

      Wetterbedingungen können an der Oberfläche von Wolf Island sehr rauh sein und manchal kann es anstrengend sein in das Panga-Boot hineinzukommen. Klettern Sie am hinteren Ende des Bootes hinein, da ist es niedriger.

      Wenn die Strömung nachlässt, schwimmen Sie etwas raus ins Blauwasser. Die Chance ist sehr hoch dass sie sich inmitten von Haien und manchmal sogar Delphinen wiederfinden.

      Wolf Island Tauch-Bewertungen

      9,2
      Hervorragend (von 10) 10
      Durchschnitts-Punktzahl von 10 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook