Baltra Island Tauchsafaris

Galapagos Aggressor III

von US$ 724 / Tag
9,3 "Hervorragend"

GalapagosinselnUS$5,795 von

Bestaunen Sie die großen Thunfisch-Schwärme und Hammerhaie an Bord der 32m langen Luxus MV Galapagos Aggressor III. Die 8 neu renovierten Kabinen bieten ein erstklassiges Erlebnis.

    Galapagos Aggressor III

    Nortada

    von US$ 574 / Tag
    8,0 "Sehr Gut"

    GalapagosinselnUS$4,938 von

    Die eigene Konstruktion der 26m langen Nortada verspricht eine reibungslose Tauchsafari in Galapagos. Die Nortada eignet sich besonders für bis zu 8 Tauchern und jede Kabine hat ihre eigenes Bad.

      Nortada

      Galapagos Master

      9,2 "Hervorragend"

      GalapagosinselnUS$6,250 von

      Der 32m lange Galapagos Master ist eines der neuesten Safariboote die das kristallklare Wasser von Galapagos erforscht. Der geräumige Salon bietet einen atemberaubenden Ausblick.

      Galapagos Master

      Was kann man auf einer Tauchsafari zur Insel Baltra erwarten?

      Tauchreisen nach Baltra auf den Galapagosinseln fahren für gewöhnlich in Richtung Norden. Dort liegen zwei Inseln: die Kleinere heißt Mosquera und die Größere North Seymour. Zwischen ihnen befinden sich Kanäle, die super zum Tauchen geeignet sind. Baltra selbst ist eine der kleineren Galapagosinseln mit einer Fläche von nur 21 km2. Die Insel liegt 1 km nördlich der Hauptinsel Santa Cruz, von der sie durch einen schmalen Kanal getrennt ist.

      Im Jahr 1942 haben die Amerikaner auf der Insel Baltra eine Militärbasis gegründet, um den Panamakanal zu schützen. Der dafür erbaute Flughafen wird heute noch als Verkehrsflughafen genutzt. Als Gast einer unserer Touren landen Sie auf diesem Flughafen und können anschließend einen Transfer zu unseren Yachten auf Santa Cruz nutzen.

      Auf der Insel Baltra gab es bis 1954 auch eine Leguane. Diese waren durch das Einführen von Hunden, Katzen und Ziegen allerdings vom Aussterben bedroht und wurden auf die Insel North Seymour übergesiedelt. 1991 wurden die Galapagos Leguane dann wieder neu auf Baltra angesiedelt.

      DIE UNTERWASSERWELT DER INSEL BALTRA

      Eine Tauchkreuzfahrt zur Insel Baltra auf den Galapagosinseln hält sehr viel für die Taucher bereit. Die Vielzahl an Fischen ist spektakulär. Man begegnet fast auf jedem Tauchgang großen Schwärmen von Grunzern und Schnappern. Außerdem kann man auch riesige Schwärme von Großfischen regelmäßig sehen, beispielsweise Makrelen, Barrakudas, Bonitos, Adlerrochen oder sogar Bogenstirn-Hammerhaien. Zusätzlich kann man hier auch noch Mantarochen, Wahoos, Gelbflossen-Thunfische oder sogar Walhaie sehen. Andere exotische Fischarten, die sich hier im Wasser tummeln, sind Regenbogenbuntbarsche, Fledermausfische, Anglerfische, Pazifik-Seepferdchen, Lippfische oder Galapagos Schildbäusche. Entdecken Sie diese wunderschöne Unterwasserwelt auf einer Tauchreise mit uns.

      TAUCHPLÄTZE AUF DER INSEL BALTRA

      In North Seymour beginnen Sie Ihren Tauchgang an einem felsigen Abhang und beenden ihn im seichten Gewässer nahe der Insel. Sie können hier Makrelenschwärme, Manta-, Adler-, Stachel- und Marmorrochen, Schwertfische und Hammerhaie bewundern. Außerdem kommen hier viele Riff-Fische in Schwären vor: Gelbschwanz-Grunzer, Blaustreifen-Schnapper und Goldstriemenfische vor. Die Fische ziehen auch Tölpel an, die hier ins Wasser tauchen, um Nahrung zu erhaschen.

      Mosquera ist eine lange Sandbank, die sich von Norden nach Süden zwischen Baltra und Seymore erstreckt. Hier gibt es zwei Tauchplätze: West Beach und East Mosquere. West Beach ist bekannt für sein großes Vorkommen an Seelöwen.

      In East Mosquera fängt der Tauchgang im Südosten an einer Steilwand mit runden Felsbrocken an und endet später im Norden. Am Abhang können sie bis zu 15-22 Meter tief tauchen und Schwärme von Grunzern und Schnappern um Sie herum bestaunen. Die Strömungen in den Kanälen im Norden und Süden von Mosquera können stark sein.

      Daphne Island liegt in der Nähe der Nordküste von Santa Cruz, 30 Minuten vom Itabaca Kanal entfernt. Mit den moderaten Strömungen können Sie hier von der Spitze einer Steilmauer bis zu deren felsigen und sandigen Boden tauchen. Hier gibt es auch eine kleine Höhle, wo sich Weißschwanz-Riffhaie aufhalten, sowie eine Felsnadel, die von Mantarochen, Galapagos-Haien, Meeresschildkröten, Riff-Fischen und Barrakudas umringt ist. In den Schwarz-Korallen findet man viele wirbellose Meerestiere.

      TOP TIPPS FÜR TAUCHER

      Aufgrund der Abgeschiedenheit der Galapagosinseln empfiehlt es sich, vor Ihrer Reise eine Tauchreiseversicherung abzuschließen.

      Bringen Sie unbedingt ihre Unterwasserkamera mit, damit Sie kein Bild verpassen.

      ANREISE ZUR INSEL BALTRA

      Es gibt tägliche Flüge von Ecuador aus – entweder von Quito oder Guayaquil. In Baltra angekommen, reihen Sie sich in die Nationalpark-Schlange ein. Sie zahlen hier ca. 100 US$ Eintrittsgebühren für den Nationalpark. Danach können Sie dann Ihr Gepäck abholen.

      Die wunderschönen Tauchplätze der Insel Baltra erkundet man am besten auf einer Tauchreise zu den Galapagasinseln. Die meisten Tauchplätze befinden sich weit vom Festland entfernt und sind per Yacht sehr gut zu erreichen.

      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook