Kokos Inseln Tauchsafaris

Sea Hunter

von US$ 514 / Tag
8,5 "Klasse"

Costa RicaUS$5,645 von

  • Kostenloses Nitrox

Das 35m lange Safariboot MV Sea Hunter hat eine stabile Tauchplattform und bietet somit komfortable Tauchreisen zu den Kokosinseln in Costa Rica. Die 10 Kabinen haben ein eigenes Bad und Klimaanlage.

    Sea Hunter

    Okeanos Aggressor

    von US$ 351 / Tag
    9,3 "Hervorragend"

    Costa RicaUS$4,735 von

    Die 33m lange MV Okeanos Aggressor segelt das ganze Jahr über zu den Kokosinseln. 22 Gäste können auf 10 Kabinen aufgeteilt werden, die mit eigenem Bad, Fenster und Klimaanlage ausgestattet sind.

      Okeanos Aggressor

      Okeanos Aggressor II

      von US$ 362 / Tag
      8,9 "Klasse"

      Costa RicaUS$4,135 von

      Die MV Okeanos Aggressor II ist mit 11 Luxuskabinen ausgestattet die 22 Gäste auf ihrer Reise zu den Kokosinseln bequem unterbringen kann. Jede Kabine hat ein eigenes Bad, Dusche und Klimaanlage.

      Okeanos Aggressor II

      WAS SIE AN BORD EINER TAUCHREISE ZU DEN KOKOS INSELN ERWARTET

      Tauchsafaris zu den 550 Kilometern vor der Küste Costa Ricas gelegenen Kokos Inseln nehmen Sie mit auf eine einmalige Reise in nährstoffreiche Gewässer mit einer atemberaubenden Unterwasserwelt und stellen selbst für den verwöhntesten Taucher ein Highlight dar. Die Kokos Inseln sind eines der besten Tauchreviere Mittelamerikas und wenn man bedenkt, dass dies die Tauchgebiete von Belize, Mexiko und Honduras mit berücksichtigt, hat das definitiv etwas zu bedeuten! Die Kombination aus Abgelegenheit und dem vom Staat gewährten Status als maritimes Schutzgebiet (seit über 30 Jahren sind die Inseln ein Nationalpark!) hat zur Folge, dass die Tauchgründe der Kokos Inseln sich größtenteils ungestört entwickeln konnten und nun ein gedeihendes Ökosystem vorweisen. Hier lassen sich die üblichen tropischen Fischarten gemeinsam mit größeren Meeresbewohnern beobachten. Die Hauptattraktion für viele Besucher ist jedoch die schiere Anzahl an Haien, besonders die Hammerhaie, welche sich das ganze Jahr über in diesen Gewässern aufhalten. Der einzig mögliche Weg die abgelegenen Inseln und deren Tauchreviere zu entdecken, besteht in einer Tauchsafarireise. Die Touren dauern mindestens 10 Tage und bieten dadurch genügend Zeit die atemberaubende Unterwasserlandschaft an diesem einmaligen Ort im Pazifik zu erkunden.

      DIE UNTERWASSERWELT DER KOKOS INSELN

      Nach der zweitägigen Überfahrt an Bord eines Tauchsafariboots brennen Sie sicherlich schon darauf ins Wasser zu springen, um zu sehen, ob der große Wirbel um die Inseln gerechtfertigt ist. Zum Glück werden Sie von der Fülle an Leben unter Wasser nicht enttäuscht werden. Dieses Tauchrevier steht verdientermaßen ganz weit oben auf der Liste zahlreicher Reisenden aufgrund der spektakulären Gruppen von Hammerhaien, deren Anzahl regelmäßig in die Hunderte gehen und überall an den zahlreichen Tauchplätzen beobachtet werden können. Auch andere Haiarten, wie zum Beispiel Seidenhaie, Schwarz- und Weißspitzen-Riffhaie und die berüchtigten Tigerhaie, gibt es im Überfluss zu bestaunen.

      Majestätische Manta- und Adlerrochen gleiten mühelos durch das blaue Meer und bieten einmalige Gelegenheiten für Unterwasserfotografen. Schwärme von Fischen, wie z.B. Stachelmakrelen, sind zahlreich vertreten und durch die für gewöhnlich gute Sichtweite von 30 Metern bleibt Ihnen unter Wasser nichts verborgen.

      TAUCHREVIERE DER KOKOS INSELN

      Mit mehr als 20 Tauchplätzen ist es leicht verständlich, warum eine Tauchsafari der beste und einzige Weg ist, die Kokos Inseln zu entdecken. Ihre Tauchreise dauert mindestens 10 Tage und die Crew wird sicherstellen, dass Sie an allen Orten der Reiseroute mehrere Tauchgänge pro Tag unternehmen können.

      Bajo Alcyone ist ein international bekannter und der wahrscheinlich beste Ort weltweit, um mit Hammerhaien zu tauchen. Der einzigartig geformte Haikörper ist das charakteristische Merkmal dieser Lebewesen und wenn sie plötzlich in Hunderten vor Ihnen auftauchen, dann ist das ein wahrhaftig atemberaubendes Taucherlebnis. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und schießen Sie das beste Foto Ihres Costa Rica Tauchtrips, wenn diese anmutigen Kreaturen über Ihrem Kopf hinweg kreisen. Weitere Tauchplätze mit dort ansässigen Hammerhaien sind Dirty Rock und Manuelita Deep.

      Manuelita Garden ist oft der erste Halt entlang der Route und bietet ruhige und Anfänger freundliche Bedingung unter Wasser. Dieser erste Tauchgang bietet Gästen die Möglichkeit, sich mit der Ausrüstung vertraut zu machen und gelernte Tauchfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Korallengärten in diesem Gebiet sind eine der schönsten Costa Ricas. Der riesige Felsbogen bei Dos Amigos Grande dient als interessantes Element am Meeresboden und wartet nur darauf durchschwommen und erkundet zu werden.

      TIPPS FÜR TAUCHER

      In der Vergangenheit waren, bedingt durch die starken Strömungen und Wassertiefen, Tauchgänge in den Gewässern um die Kokos Inseln nur den erfahrenen und wagemutigen Tauchern vorbehalten. Heutzutage dauern Tauchsafaris mehrere Tage und steuern zahlreicher Tauchplätze an, so dass für jeden Taucher, egal ob Anfänger oder langjähriger Veteran, etwas dabei ist. Trotz dieser Tatsache fordern Anbieter von ihren Gästen oft eine Mindestanzahl an 30 geloggten Tauchgängen und ein Advanced-Open-Water Tauchbrevet. Aus diesem Grund ist es äußerst ratsam, Ihr Tauchzertifikat und Logbuch mit auf die Tauchsafarireise zu nehmen.

      Urlauber können entweder ihre eigene Tauchausrüstung mit bringen oder diese an Bord ausleihen. Bitte halten Sie dazu Rücksprache mit Ihrem Anbieter.

      Geldautomaten sind überall auf dem Festland zu finden und die meisten Kreditkarten werden ohne Umstände akzeptiert. Die Landeswährung ist der Costa-Rica-Colon. Spanisch ist die Landesprache, aber Sie werden mit Englisch keine Probleme haben sich zu verständigen, da es in der Tourismusbranche weit verbreitet ist.

      ANREISE ZU DEN KOKOS INSELN

      Wie bereits erwähnt, sind die Kokos Inseln ungefähr 500 Kilometer vom Festland entfernt. Der einzige Weg zu den Inseln zu gelangen, führt über eine Tauchsafari. Die Touren beginnen für gewöhnlich in der Hafenstadt Puntarenas, circa 90 Fahrtminuten von der Hauptstadt San Jose entfernt. Normalerweise ist die erste Nacht im Hotel sowie der Transport zum Schiff im Preis der Tauchsafari zu den Kokos Inseln mit inbegriffen. Andere Anbieter können den Transport gegen eine Gebühr für Sie organisieren. Bitte halten Sie diesbezüglich vor Abreise noch einmal Rücksprache mit Ihrem gebuchten Tauchsafarianbieter.

      San Jose International Airport bietet regelmäßigen Flüge von und nach Nordamerika. Sollten Sie von außerhalb Amerikas anreisen, werden Sie wahrscheinlich in den USA umsteigen.


      Kokos Inseln Tauch-Bewertungen

      9,0
      Hervorragend (von 10) 10
      Durchschnitts-Punktzahl von 13 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook