Guanacaste Inseln Tauchsafaris

Okeanos Aggressor

von US$ 354 / Tag
9,3 "Hervorragend"

Costa RicaUS$4,735 von

Die 33m lange MV Okeanos Aggressor segelt das ganze Jahr über zu den Kokosinseln. 22 Gäste können auf 10 Kabinen aufgeteilt werden, die mit eigenem Bad, Fenster und Klimaanlage ausgestattet sind.

    Okeanos Aggressor

    Okeanos Aggressor II

    von US$ 274 / Tag
    8,9 "Klasse"

    Costa RicaUS$5,135 von

    Die MV Okeanos Aggressor II ist mit 11 Luxuskabinen ausgestattet die 22 Gäste auf ihrer Reise zu den Kokosinseln bequem unterbringen kann. Jede Kabine hat ein eigenes Bad, Dusche und Klimaanlage.

      Okeanos Aggressor II

      WAS SIE AN BORD EINER TAUCHREISE NACH GUANACASTE UND ZU DEN FLEDERMAUS INSELN ERWARTET

      Eine Tauchsafari nach Guanacaste führt Sie zu verschiedenen Regionen der Provinz wie Bahia Culebra/Catalina Islands, Cuajiniquil/El Jobo und die Fledermaus Inseln. Jedes Gebiet hat eine unterschiedliche Unterwasserlandschaft mit einer unglaublichen Artenvielfalt zu bieten, aber die Fledermaus Inseln, von den Einheimischen Islas Murcielago genannt und 1999 zum UNESCO-Welterbe erklärt, sind das Highlight der Provinz.

      Der Nationalpark Guanacaste sowie das maritime Schutzgebiet der Fledermaus Inseln befinden sich vor der nordwestlichen Pazifikküste Costa Ricas und werden von zahlreichen Safaribooten angesteuert.

      DIE UNTERWASSERWELT VON GUANACASTE UND DER FLEDERMAUS INSELN

      Die Fledermaus Inseln sind berühmt für die dort zahlreich anzutreffenden Bullenhaie. Alle Tauchsafaris steuern mehrere verschiedene Tauchgründe vor den Inseln an. Der vielleicht bekannteste ist ‚Big Scare‘ (zu deutsch ‚Großer Schrecken‘), an welchem die Taucher die prächtigen Raubfische beobachten können, wie sie mühelos im Wasser umherkreisen. Für gewöhnlich lassen sich Wale, Delphine und Mantarochen in diesem, mit wunderschönen Korallen, Schwämmen und tropischen Fischen gespickten, Gebiet erspähen. Es steht genügend Zeit für mehrere Tauchgänge pro Tag zur Verfügung und während nächtlicher Unterwasserausflüge können die Gäste bestaunen, wie sich das Leben am Riff in der Dunkelheit verändert.

      DIE TAUCHREVIERE VON GUANACASTE UND DER FLEDERMAUS INSELN

      Das berühmteste Tauchrevier in der Region ist ohne Zweifel Big Scare, bestens bekannt für seine ansässigen Bullenhaie. Halten Sie ihre Kamera bereit, denn es gibt weltweit nichts Vergleichbares wie hautnah und auf Augenhöhe mit diesen effizienten Raubfischen zu schwimmen. Die Wassertiefe in diesem Tauchgebiet erreicht 30 Meter und es herrschen zum Teil starke Strömungen vor. Tauchanbieter verlangen von Ihnen, dass Sie mindestens ein Advanced-Open-Water Tauchbrevet vorweisen können, falls Sie planen hier zu tauchen.

      Bajo Negro ist ein wunderschöner Ort zum Tauchen und Heimat für riesige Schwärme von tropischen Fischen, die vor einer Kulisse von bunten, farbenfrohen Korallen und Schwämmen umherziehen. Für gewöhnlich statten anmutige Mantarochen diesem Tauchgrund einen Besuch ab. Einige Tauchsafariboote halten bei ihrem Segeltörn durch Guanacaste und der Fledermaus Inseln auch bei der spektakulären Catalina Island, berühmt für ihre Manta- und die kleineren, nur selten zu beobachtenden Teufelsrochen, welche durch die hohe Konzentration an Plankton im Wasser angelockt werden.

      TIPPS FÜR TAUCHER

      Die Tauchreviere der Region sind zum Teil tief und weisen starke Strömungen und Strudel auf. Aus diesem Grund verlangen manche Tauchanbieter mindestens ein Advanced-Open-Water Tauchzertifkat von ihren Tauchsafarigästen. Andererseits existieren auch Anfänger freundliche Tauchplätze in seichten, ruhigen Gewässern und somit sollten Sie definitiv Rücksprache mit Ihrem Anbieter halten, um herauszufinden, welche Minimalanforderung bei einer Tauchsafari nach Guancaste an die Gäste gestellt wird. Sie können entweder ihre eigene Tauchausrüstung mitbringen oder diese an Bord ausleihen.

      Aus Gründen der Sicherheit sowie der Gegebenheiten unter Wasser sind Tauchreisen in dieser Provinz auf die Monate Mai bis Oktober beschränkt.

      Englisch und Spanisch wird nahezu überall gesprochen.

      Die Landeswährung ist der Costa-Rica-Colon, welcher an zahlreichen Geldautomaten auf dem Festland abgehoben werden kann. Die gängigsten internationalen Kreditkarten werden ohne Umstände akzeptiert.

      ANREISE IN DIE GUANACASTE PROVINZ UND ZU DEN FLEDERMAUS INSELN

      Einige Tauchreviere können zwar auf einem Tagesauflug erkundet werden, jedoch müssen Sie sich dann die Tauchgründe mit vielen anderen Urlaubern teilen. Um das beste aus Ihrem Trip nach Costa Rica zu herauszuholen, empfiehlt sich die Buchung einer mehrtägigen Tauchsafari, welche zu weniger frequentierten Orten und unberührten Tauchgründen segelt.

      Der nächstgelegenste Flughafen ist der ‚Daniel Oduber Airport‘. Die meisten Segelboote stechen von Puntarenas, nicht weit entfernt von der Hauptstadt San Jose gelegen, aus in See. Deshalb ist es wahrscheinlich eine bessere Option über den internationalen Flughafen von San Jose anzureisen. Die Touranbieter organisieren von hier aus den Weitertransport nach Puntarenas (circa 90 Minuten Fahrtzeit) und manchmal ist die Nacht im Hotel in der Hauptstadt im Preis inbegriffen.

      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook