Gerätetauchen in St. Maarten/Martin

Wenn man vom Gerätetauchen in St. Martin spricht, denkt man sofort an kristallklares Wasser, gut erhaltene Unterwasserwelt und leuchtende Farben und Unterwasserlebewesen. Eine Tauchreise nach St. Martin hinterlässt Eindrücke, die man nie mehr vergisst. St. Martin ist aufgeteilt in die holländische Seite und die französische Seite. Beide Gebiete haben ihre eigenen einmaligen Tauchplätze, aber die meisten sind auf der holländischen Seite, das als St. Maarten bekannt ist, während die französische Seite St. Martin heißt. Um die holländische Küste herum liegen 11 Wrack-Tauchplätze, die inzwischen alle ihr eigenes Ökosystem gebildet haben. Die gesunkenen Schiffe sind mit Korallen bewachsen, in denen unzählige Meeresbewohner ihr Zuhause gefunden haben. Aber hier findet man auch ältere Korallenriffe und einige große Felsblöcke, die mit riesigen Schwämmen und Fächerkorallen bewachsen sind. Die meisten Tauchplätze sind mit 18m Tiefe relativ flach und können somit von Tauchern aller Erfahrungsstufen genossen werden. Ein bedeutender Pluspunkt in St. Martin ist auch, dass es hier viele Meeresschutzgebiete gibt, somit ist die Unterwasserwelt sehr gut erhalten. Zusammen mit der Tiefe der Tauchplätze ist dies der perfekte Ort für die Unterwasserfotografie.

Der nördliche Teil der Insel ist das französische St. Martin und diese Tauchplätze bestehen aus Felsformationen, die ein riesiges Labyrinth bilden. Zusammen mit einigen Höhlen und Überhängen macht es sehr viel Spaß, diese Tauchplätze zu erforschen. Ein besonderer Höhepunkt sind die Ammenhaie, die hier her kommen, um sich auszuruhen.

1 Tauchsafari in St. Maarten

    Caribbean Explorer II

    von US$ 261 / Tag
    9,3 "Hervorragend"

    Saba St Kitts und St. MaartenUS$261 von

    Die Caribbean Explorer II hat Platz für 18Gäste in 9 Kabinen und bietet 5 spektakuläre Tauchgänge pro Tag an. Entdecken Sie kristallklaren Gewässer im Nordosten der Karibik.

      Caribbean Explorer II

      DIE UNTERWASSERWELT IN ST. MAARTEN/MARTIN

      Da es um die Insel herum so viele geschützte Gebiete gibt, haben die Meeresbewohner in den letzten Jahren die Gelegenheit gehabt, sich prächtig zu entwickeln und somit ist auch die Vielfalt der Lebewesen unter Wasser unglaublich. Es wird geschätzt, dass es hier über 700 verschiedene Fischarten gibt, mehr als irgendwo sonst in der Karibik. Diese gesunden Riffe locken große Mengen unterschiedlicher Lebewesen an, die im Riff ihr Zuhause gefunden haben. Man findet hier Krabben, Seepferdchen, Hummer, Seesterne, Zackenbarsche, Barrakudas, Muränen und vieles mehr. Vom Safariboot aus sieht man oft Suppenschildkröten und mit etwas Glück vielleicht sogar eine Karettschildkröte. Zwischen Februar und Juni ist die Paarungszeit der Buckelwale und Delfine. In diesen Monaten stehen die Chancen gut, diese wundervollen Kreaturen etwas weiter draußen auf dem Meer zu entdecken.

      DIE BESTEN TAUCHPLÄTZE IN ST. MAARTEN/MARTIN

      CHARLIE SHOALS: Dieser Tauchplatz ist nicht sehr bekannt und deshalb kann man hier ruhige und unberührte Tauchgänge genießen. Ein mit Korallen bewachsener Grat liegt in 20m Tiefe und beherbergt eine unglaubliche Menge an unterschiedlicher Meeresbewohnern. Der Tauchgang selbst ist total entspannt, denn man kann den Schildkröten und Rochen zusehen, wie sie vorbeigleiten, und außerdem Barrakudas und große Zackenbarsche bewundern. Der Höhepunkt des Tauchgangs sind jedoch die Ammenhaie, die sich hier am Boden ausruhen. Da die Sichtweite unter Wasser einmalig ist, kann man die Schönheit der Unterwasserwelt richtig genießen. Man benötigt zum Tauchen ein Open Water Brevet, oder ein anderes gleichwertiges Brevet der Anfängerstufe, was bedeutet, dass sich der Tauchplatz für Taucher aller Brevetierungs-Stufen eignet.

      BIG MAMAS REEF: Das Riff mit diesem witzigen Namen ist DER Hai-Tauchplatz in St. Maarten. Taucher aller Erfahrungsstufen können hier mit den karibischen Riffhaien tauchen, ein wirklich einmaliges Erlebnis. Diese wunderschönen, harmlosen Kreaturen können bis zu 2.7m groß werden und sind alles andere als unheimlich! Die Sicherheit steht natürlich trotzdem immer an erster Stelle. Die maximale Tiefe des Tauchplatzes ist 50m und die Sichtweite unter Wasser beträgt normalerweise 20m. Dieser Tauchplatz ist perfekt für einzigartige Unterwasserfotos.

      BESTE REISEZEIT ZUM TAUCHEN IN ST. MAARTEN/MARTIN

      JAHRESZEITEN & BEDINGUNGEN: In St. Maarten gibt es nicht wirklich einen Winter, somit kann man hier das ganze Jahr über tauchen. Die Temperaturen zwischen November und März liegen bei 24 - 30 Grad Celsius. Im Sommer, zwischen April und Oktober, klettern die Temperaturen auf 27 - 38 Grad Celsius, was ziemlich warm, jedoch perfekt zum Tauchen ist. Von Juni bis November herrscht die Regenzeit und man kann trotzdem tauchen, es regnet eben etwas mehr.

      WASSERTEMPERATUREN: Die Wassertemperaturen sind mit 25 - 27 Grad Celsius in den Wintermonaten sehr angenehm und ein 3mm Neoprenanzug sollte vollkommen ausreichen (es hängt natürlich von der persönlichen Vorliebe ab). In den Sommermonaten klettert die Wassertemperatur auf 28 -29 Grad Celsius und die meisten Taucher tauchen im Badebekleidung oder einem kurzen 3mm Neoprenanzug.

      ERFAHRUNGSSTUFE FÜR DAS GERÄTETAUCHEN IN ST. MAARTEN/MARTIN

      Die meisten Tauchplätze in St. Maarten/Martin sind für Taucher mit einem Open Water Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet der Beginner-Stufe) geeignet. Die Tauchplätze sind mit einer Durchschnittstiefe von 12 - 20 Metern nicht sehr tief, die Sichtweite unter Wasser ist generell ausgezeichnet und es gibt keinen starken Strömungen. Vergessen Sie nicht, Ihren Tauchausweis und Ihr Logbuch mitzubringen.

      ANREISE NACH ST. MAARTEN/MARTIN?

      Der größte und hauptsächliche Einreise-Hafen in St. Maarten ist der internationale Flughafen auf der holländischen Seite der Insel. Dieser Flughafen ist für seinen Landeanflug bekannt, der direkt über einem der Strände ist. Wenn man an diesem Strand meint, dass man sich entspannt hinlegen und ausruhen kann, hat man sich getäuscht, denn wie aus dem Nichts taucht auf einmal ein Flugzeug nur wenige Meter über den Köpfen der Urlauber auf, das auf dem Landeanflug ist! Flüge von der Dominikanischen Republik, einigen Städten in Kanada, Amerika, Paris und Holland landen hier. Der Flughafen befindet sich in der Simpson Bay und man ist innerhalb kürzester Zeit an seinem Zielort. Wenn Sie eine Tauchsafari in St. Maarten/Martin gebucht haben ,holt sie die Crew des Safaribootes normalerweise vom Flughafen ab und bringt Sie zum Ablegehafen.

      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook