Gerätetauchen in Panama

Gerätetauchen in Panama bietet eines der unterschiedlichsten Gebiete auf diesem Planeten. Panama besitzt eine extrem beeindruckende Biodiversität, innerhalb eines sehr komplexen Ökosystems. Wer in Panama taucht kann zwei Ozeane besuchen, die im Vergleich, Welten auseinander liegen. Im Norden taucht man in der Karibik und im Osten liegt der Ostpazifik. Tauchen in Panama ist einzigartig. Am Morgen kann man einen Tauchgang in den ruhigen Gewässern der Bocas del Toro in der Karibik absolvieren, bei dem man fantastische Sichtweiten und herrliche Korallenriffe findet. Am Nachmittag wechselt man rüber zum Pazifik, an dem Vulkan-Formationen hochragen, die geniale Steilwände aufweisen. Dieses Gebiet besitzt eine der imposantesten Fauna und Flora des Ozeans.

Der Staat Panama ist ein sehr modernes, transkontinentales Land, und verbindet Nord- und Zentralamerika mit Südamerika. Der Panamakanal verbindet das Karibische Meer mit dem Pazifischen Ozean und ist die wichtigste Einkunftsquelle der panamaischen Volkswirtschaft. Die Währungseinheit von Panama ist der Balboa und der US-Dollar ist ebenfalls offizielles Zahlungsmittel (1 USD gleicht 1 PAB).

DIE UNTERWASSERWELT IN PANAMA

Übersetzt bedeutet Panama 'Fisch-Reichtum'. Viele Leute zieht es wegen den Großfischen im Pazifik nach Panama, in der Hoffnung einige der Riesen zu sehen, die hier häufig vorbei kommen. Buckelwale, Schwertwale, Walhaie, Hammerhaie, Bullenhaie und Tigerhaie, Manta-Rochen und Delfine findet man hier in unzähligen Mengen. Auch Stachelmakrelen, Dorados und dem schnellen Segelfisch kann man begegnen, aber der ist auch leicht zu verpassen da er über 100km/h schnell sein kann.

DIE BESTEN TAUCHPLÄTZE IN PANAMA

Malpelo ist eine kleine Insel im Ostpazifik, ungefähr 500km von Kolumbien entfernt. Die Insel ist Teil einer 300 km langen und 100 km breiten, vulkanischen Hügelkette und Malpelo ist der einzige Punkt an dem diese Kette die Oberfläche durchbricht. Dieser Tauchplatz ist von so großer Bedeutung, dass sie zum Unesco Weltkulturerbe benannt wurde.

Hai-Sichtungen in Malpelo sind eine der spektakulärsten auf der Erde. Es ist möglich auf einem Tauchgang 500 Hammerhaie und 1000 Seidenhaie zu treffen. Malpelo ist einer der Tauchplätze an dem der außergewöhnlich seltene Kleinzahn-Sandtigerhai lebend gesehen wurde. Dieser Hai der zur Ordnung der Makrelenhaiartigen gehört, kann bis zu 4m groß werden.

Coiba Marine National Park liegt im Golf von Chiriqui, im Pazifik und wurde 1992 gegründet. Die 38 Inseln des Coiba Marine Parks sind inzwischen zum Unesco Weltkulturerbe benannt worden und bieten über 700 Fischarten ein Zuhause. Hier ist einer der wenigen Tauchplätze auf der Welt an dem man mit Buckelwalen, Pilotwalen, Hammerhaien, Bullenhaien, Tigerhaien und Walhaien tauchen kann. Dieser Tauchplatz ist einfach genial. Die größte Insel des Marine Parks ist Coiba und der Park selbst besitzt das zweitgrößte Korallenriff im Ostpazifik.

Hannibal Bank wurde als Angelplatz im Pazifik berühmt, da er Weltrekord-große Fische beherbergt. Hannibal Bank ist etwa 8 km lang und 5 km breit und wurde im 19.Jahrhundert entdeckt. Die Größe und der Gesundheitszustand der Fauna ist dem Humboldtstrom zuzuschreiben. Diese starke Strömung befördert aus einer Tiefe von 1000 Metern eine unglaublich reichhaltige Lieferung und Plankton und injiziert große Mengen Biomasse in das Ökosystem. Dadurch werden viele verschiedene Arten angezogen die gut genährt sind. Strömungstauchgänge in Hannibal Bank sind Adrenalin-Tauchgänge, besonders wenn man auf Tigerhaie trifft. Der blaue und schwarze Marlin, der Segelfisch aber auch Schwarzspitzen-Riffhaie und Hammerhaie werden hier oft gesehen, allerdings nicht in den Mengen wie in Coiba.

BESTE REISEZEIT ZUM TAUCHEN IN PANAMA

Gerätetauchen in Panama beginnt gleich nach der Trockenzeit, zwischen Mai und November. Das tropische Klima bedeutet, dass die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit einheitlich hoch sind. Die Wassertemperatur des Pazifiks ist im Sommer 28 Grad Celsius und fällt im Winter auf 26 Grad ab. Allerdings gibt es kalte Sprungschichten in gewissen Tiefen, deshalb empfehlen wir einen 5mm Neoprenanzug. Manche Taucher tauchen auch mit einem 7mm Anzug, oder sogar einem Trockentauchanzug.

Im Juli und September sieht man die Buckelwale häufiger, und die großen Hammerhai-Schulen treten von Dezember bis April auf. Zwischen Mai und August versammeln sich die Seidenhaie zu atemberaubenden Schwärmen, manchmal bis zu 1000 Individuen.

ERFAHRUNGSSTUFE FÜR DAS GERÄTETAUCHEN IN PANAMA

Gerätetauchen im Golf von Chiriqui im Pazifik kann herausfordernd sein und Taucher sollten mindestens ein Advanced Open Water Brevet, und ein minimum an 30 geloggten Tauchgängen haben. Auf der Karibik-Seite von Panama herrschen ausgezeichnete Bedingungen um das Tauchen zu lernen.

ANREISE NACH PANAMA

Eine Tauchsafari in Panama started normalerweise vom Pedregal Port, um zu den Tauchplätzen im Nordpazifik zu kommen. Die beste Anreise zum Hafen von Pedregal ist mit einem Flug zum Internationalen Flughafen von Tocumen. Der Flughafen wurde vor nicht so langer Zeit vergrößert und kann Flüge von Amerika und Europa empfangen.

Von Tocumen kann man einen Flug zum Internationalen Flughafen von Enrique Malek nehmen. Der Hafen von Pedregal ist nur einen kurze Fahrt entfernt. Wenn Sie von Costa Rica anreisen gibt es Direktflüge to Malek.

Überprüfen Sie die Einreisebestimmungen bevor Sie die Reise antreten. Viele Länder haben Verträge mit Panama abgeschlossen, die es Besuchern erlaubt bis zu 180 Tagen ohne Visa im Land zu bleiben.

Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook