Sulawesi Tauchsafaris

Ombak Putih

von US$ 494 / Tag

IndonesienUS$4,950 von

Die Ombak Putih ist ein traditionelles indonesisches Segelschiff mit Platz für 24 Gäste in 12 klimatisierten Kabinen mit eigenem Bad. Genießen Sie diese Tauchkreuzfahrt in Indonesien.

    Ombak Putih

    Tambora

    von US$ 308 / Tag

    IndonesienUS$4,770 von

    Die schöne Tambora ist ein traditionelles indonesisches Segelschiff (Phinisi) und bietet 8 Gästen Platz auf ihren Tauchsafaris in Raja Ampat, Triton Bay, der Bandasee, Ambon, Sulawesi & Halmahera.

      Tambora

      Was Sie auf einer Tauchsafari in Sulawesi erwarten können

      Eine Tauchsafari in Sulawesi ist wahrhaftig ein ganz besonderes Unterwassererlebnis und gehört definitiv zu den Highlights an Tauchgebieten in Indonesien. Die Insel zwischen Neuguinea und Borneo besteht aus vier Halbinseln und ist vulkanischen Ursprungs. Zwölf der Vulkane, die sich im nördlichen Teil Sulawesis befinden, sind heutzutage immer noch aktiv. Durch den Umstand, dass die Insel Sulawesi in ihrer langen, geologischen Vergangenheit weder mit Australien noch mit dem asiatischen Festland verbunden war, entstand hier eine ganz bemerkenswerte biologische Vielfalt an endemischer Pflanzen-und Tierarten.

      Die Insel Sulawesi und vor allem ihre umgebenen Tauchplätze sind zum Teil schwer zu erreichen. Manche Tauchplätze sind relativ abgelegen und können daher während eines Tagesausfluges mit dem Boot nicht erreicht werden. Aus diesem Grund ist eine Tauchsafari mit Liveaboard der beste Weg, dieses Weltklasse-Tauchrevier um Sulawesi ergiebig zu erkunden.

      Mehr als 30.000 Quadratkilometer der Gewässer um Sulawesi sind Meeresschutzgebiete unter stehen unter Naturschutz. Diesen Schutzmaßnahmen verdankt man heute die sehr gut erhaltenen und gesunden Unterwasserlandschaften mit ihren spektakulären Korallenriffen, die jedem Tauchurlauber das Herz höher schlagen lassen. In den Riffen um die Insel Bunaken kann man über siebzig Prozent aller Fischarten bestaunen, die im indischen Westpazifik existieren. Lokale Managementbemühungen des Nationalparks gelten als sehr erfolgreich und wurden somit auch oft als Mustermodell für die Gründung neuer Nationalparks benutzt.

      Die Unterwasserwelt von Sulawesi

      Das Angebot an unterschiedlichen Tauchgängen auf den Tauchsafaris in Sulawesi ist enorm groß – vom Muck-Tauchen, Barriere - und Saumriffen über Atolle bis hin zum Steilwand- und Strömungstauchen. Ein einziger Besuch würde nicht ausreichen, um die vielfältigen Möglichkeiten unter Wasser vollkommen auszukosten.

      Sulawesis Tauchplätze

      Wakatobi ist ein Akronym für die vier größeren Hauptinseln Wangi-Wangi, Kaledupa, Tomea und Binongki im Südosten Sulawesis in der Banda See. Dieses spektakuläre Archipel wurde aufgrund seiner artenreichen Korallengärten und einzigartigen Ökosystemen zum UNESCO Biosphären Reservat ausgezeichnet. Die Unterwasserwelt Wakatobis beherbergt 590 verschiedene Fischarten und beinahe 400 Arten verschiedener Korallen. Im Zeitraum zwischen November und April haben Sie sogar die einmalige Möglichkeit die seltenen Pilotwale auf ihrer Wanderung zu beobachten. Dieses einzigartige Tauchrevier mit seinen prächtigen Korallenriffen, Unterwasserbergen und vielen spektakulären Steilwänden gehört definitiv zu den Highlights Sulawesis. Roma ist einer der der besten Tauchplätze Wakatobis und besteht aus einer Gruppe hoher und zugespitzter Felsnadeln. Hier halten moderate Strömungen das Riff gesund, indem sie Nahrung aus tieferen Gewässern heranbringen.

      Im Norden Sulawesis befindet sich eines der berühmtesten Muck-Tauchreviere der Welt. Die Lembeh Strait ist ein El Dorado für Makrofans und ein Muss für Unterwasserfotografen. Besonders nennenswert in der Lembeh Strait ist der Tauchplatz „Hairball“. Der schwarze Vulkansand eignet sich hervorragend dafür, den perfekten Kontrast bei Unterwasseraufnahmen der skurrilsten Kreaturen zu erzeugen. Hier findet man nicht nur die ganz Kleinen, sondern gelegentlich sogar Walhaie, die sich auf ihren Wanderrouten durch die Lembeh Strait befinden. In diesem Tauchareal gibt es an die 60 verschiedenen Tauchplätze, alle mit ihrem eigenen, ganz speziellem Charme und ganz speziellen Bewohnern, beispielsweise den hochgiftigen, blaugeringelten Oktopus oder den wundersamen Fangschreckenkrebs. Nacktschneckenfans kommen hier definitiv auch auf ihre Kosten aufgrund des sehr hohes Artenvorkommen dieser skurrilen und wundersamen Wirbellosen-Art.

      Bunaken ist eine Insel am nördlichsten Punkt der Manado Bucht im Sulawesi Meer. Wie viele Gebiete in Sulawesi sind auch hier sagenhafte 890 Quadratkilometer der Gewässer um Bunaken ein Meeresschutzgebiet. Diese Unterwasserlandschaften gehören zu den artenreichsten in Sulawesi. Eine tief abfallende und extrem lange Steilwand mit vielen tiefen Felsspalten, die einem Schutz vor der manchmal relativ starken Strömung entlang der Wand bieten, machen Celah Celah zu einem der beliebtesten Tauchplätze um Bunaken. Wunderschöne Haarsterne, kleine und große Nacktschnecken verschiedenster Formen und Farben und viele weitere interessante Wirbellose gehören zu den Bewohnern der Steilwand. An der ebenfalls nicht weniger spektakulären Steilwand von „Sachiko Point“ bietet sich Ihnen zudem die Möglichkeit, mit Meeresschildkröten sowie den majestätischen Napoleonfischen zu tauchen.

      Das Archipel der Togian Inseln liegt in der ruhigen Tomini-Bucht im Nordosten Sulawesis. Auch dieses Tauchrevier bietet eine enorm große Artenvielfalt unter Wasser mit über 800 verschiedenen Fischarten! Mangrovenwälder entlang der Inselküsten tragen zu diesem Fischartenreichtum bei. Tauchen Sie hier auch in die Vergangenheit ein bei einem Unterwasserbesuch des B24-Liberty Bombers aus dem 2.Weltkrieg oder betauchen Sie die relativ tief gelegene, schmale Kante eines Unterwasserberges, Batu Gila, um vorbeiziehende Großfische im tiefen Blau zu beobachten. Mit ein wenig Glück besuchen sogar auch Hammerhaie und Mantarochen diesen beeindruckenden Tauchplatz.

      Zusatzinformationen und hilfreiche Tipps für Taucher

      Die Unterwasserströmungen in Sulawesi sind nicht zu unterschätzen. Obwohl sie an vielen Tauchplätzen relativ schwach sind, gibt es hin und wieder Situationen, in denen die Strömung sehr schlagartig zunehmen und sogar die Richtung wechseln kann und das alles während eines einzigen Tauchganges. Viele Tauchplätze sind daher ungeeignet für blutjunge Tauchanfänger. Zudem empfehlen wir Ihnen, stets eine Signalboje und eine kleine Seilrolle bei jedem Tauchgang zu Ihrer eigenen Sicherheit dabei zu haben.

      Dank des tropischen Klimas kann man in Sulawesi das ganze Jahr hindurch tauchen. Im Allgemeinen ist die beste Tauchreisezeit jedoch die Trockenzeit zwischen März und Dezember; dies kann jedoch ortsabhängig ein wenig variieren. Manche Tauchgebiete, wie zum Beispiel Wakatobi, besitzen die trockenste Regenzeit in der Sulawesi Region.

      Beim Muck-Tauchen oder Tauchplätzen nahe Mangrovenwäldern kann es zu verringerten Sichtweiten unter Wasser kommen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit raten wir Ihnen deshalb, stets gute Kommunikation mit Ihrem Tauchfreunden zu halten. Achten Sie hier auch besonders auf eine gute Tarierung, um das weitere Aufwirbeln von Bodensediment durch Ihren Flossenschlag zu vermeiden.

      Bringen Sie stets Ihre eigene Maske, Füßlinge, Flossen und Tauchcomputer mit auf die Tauchsafari. Schlechtsitzende Masken oder drückende Flossen können Ihr Taucherlebnis unangenehm beeinflussen. Und vergessen Sie nicht, dass Ihr eigener Tauchcomputer Ihr wichtigstes Utensil ist, was Ihre eigene Tauchsicherheit betrifft.

      Anfahrt nach Sulawesi

      Viele der angebotenen Tauchsafaris in Indonesien beinhalten Sulawesi auf ihren Reiserouten. Die Hauptflughäfen, um Sulawesi zu erreichen, sind Makassar und Manado. Beide sind internationale Flughäfen und es gibt eine relativ hohe Anzahl an internationalen Direktflügen dorthin. Reisende aus Europa müssen jedoch entweder in Singapur oder Kuala Lumpur umsteigen. Abhängig vom Ablegeort Ihrer Tauchsafari ist der internationale Flughafen von Manado eine gute Option, da viele Tauchsafarianbieter entweder einen Abholservice von hier für Sie organisieren oder die Tauchsafariboote direkt vom Manado Hafen in See stechen.

      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook