Ambon Tauchsafaris

Samambaia

von US$ 395 / Tag
9,2 "Hervorragend"

IndonesienUS$4,730 von

  • Kostenloses Nitrox

Die Samambaia ist eine neue, hölzerne indonesische Segel-Yacht (Phinisi) und bietet 14 Gästen Platz in 6 Kabinen & 1 Master-Kabine. Tauchen Sie in Raja Ampat, der Bandasee, Alor & Komodo.

    Samambaia

    Pindito

    von US$ 433 / Tag
    9,8 "Exzellent"

    IndonesienUS$5,250 von

    • Kostenloses Nitrox

    Die Pindito bietet Tauchkreuzfahrten in Komodo, der Bandasee & Raja Ampat. Diese Luxus-Yacht hat Platz für 16 Gäste in 6 Kabinen mit Doppelbett und 2 Kabinen mit je zwei Einzelbetten.

      Pindito

      Aurora

      von US$ 352 / Tag
      9,2 "Hervorragend"

      IndonesienUS$3,060 von

      Die Aurora ist ein traditionelles indonesisches Schiff (Phinisi) in Raja Ampat, Nord Sulawesi & Komodo. An Bord befinden sich für Sie Meeresbiologen, Dive Master und Unterwasserfotografen.

      Aurora

      Was Sie von einer Tauchsafari nach Ambon erwarten können

      Tauchsafaris in Ambon bieten für gewöhnlich auch Reiserouten zu den Vergessenen Inseln der Molukken an. Diese Inseln erhielten ihren Namen durch ihre generelle, schwere Erreichbarkeit “mitten im Nirgendwo” und sind somit noch weitgehend unberührt. Der Ab-und Anfahrtshafen indonesischer Tauchsafaris, die den Süden der Molukken bereisen, liegt zumeist in Ambon. Man kann den Süden der Molukken das ganze Jahr über betauchen dank des fantastischen, tropischen Klimas, in der Regel jedoch finden die Tauchsafaris vorwiegend während März und April statt.

      Ambon ist unter Makro-Liebhabern weltberühmt als fantastisches Muck-Tauchrevier mit einer beeindruckenden Vielzahl und Fülle von Makroarten. Die Insel selbst hat eine interessante Geschichte, die Jahrhunderte zurückreicht in die Zeit des Gewürzhandels, obwohl die Einheimischen dort schon eine reiche Kultur viele Jahre zuvor entwickelt haben. Die United East Indian Company war im frühen 17.Jahrhundert verantwortlich für den Bau von Festungen, und jedes Jahr zum 25. April findet eine Feier zum Andenken an die Soldaten statt, die in dieser Region während des zweiten Weltkrieges gefallen sind.

      Ambons Unterwasserwelt

      Tauchsafaris in Ambon bringen ihre Tauchgäste zu über 60 verschiedenen Tauchplätzen, von denen die Mehrheit Muck-Tauchplätze sind, einige davon im Hafenbereich. Taucher in Ambon entdecken hier ein einzigartiges und bizarres Unterwasserleben wie Froschfische, Mandarinfische, Geisterpfeifenfische, Harlekingarnelen, Prachtsepien, Octopoden, Pygmäenseepferdchen, Steinfische, Himmelsgucker, Drachenköpfe und hunderte verschiedener Arten von Nacktschnecken.

      Schiffe haben hier über die Jahrhunderte hinweg eine Vielzahl verschiedener Dinge über Bord geworfen und im Meer entsorgt. Diese Ansammlung verschiedener Gegenstände unter Wasser hat hier viele Arten, die vor allem zu den heißbegehrten Motiven von Unterwasserfotografen zählen, angezogen. 2009 wurde in Ambon eine komplett neue Art von Froschfisch entdeckt, der psychedelische Froschfisch.

      Es gibt so gut wie keinerlei Strömung im Hafenareal, ausgenommen bei Voll-und Neumond, wenn die Strömung ein wenig zunimmt. Obwohl die geringe Strömung keinerlei Einfluss auf das Tauchen selbst hat, kann sie jedoch die Sichtweite drastisch reduzieren - von 20 bis auf nur 4 Meter. Die Tauchcrew an Bord wird vor jedem Tauchgang die örtlichen Bedingungen unter Wasser austesten und abschätzen, um Ihr Taucherlebnis zu optimieren. Zusätzlich suchen viele Arten bei zunehmender Strömung unter Steinen und Spalten Zuflucht und machen sich deshalb vor dem Taucher rar bis die Strömung wieder abnimmt und sie sich wieder aus ihren Verstecken wagen.

      Im Gegensatz zur Lembeh Strait dominieren in Ambon weiße Sandböden, die eine willkommene Abwechslung für indonesische Tauchurlauber bieten. An vielen Tauchplätzen findet man Korallenblöcke (sogenannte „Bommies“), die eine ungewöhnlich hohe Anzahl an Rifffischen anlocken und beheimaten. Diese vereinzelten Bommies bieten ein heißbegehrtes Riffhabitat in einer Umgebung, die sonst überwiegend nur aus Sandboden besteht. Sie fungieren daher als kleine Unterwasser-Oasen, die von Leben nur so wimmeln und oft als Putzerstation dienen für Lippfische und Zackenbarsche. Im Allgemeinen werden alle Tauchplätze in Ambon von den verschiedensten Arten von Nacktschnecken bewohnt, und mit wenig Glück kann man sogar blaue, gelbe und pinke Fransendrachenköpfe aufspüren.

      Tauchplätz in Ambon

      Laha liegt an der Nordküste Ambons und ist ein sehr großes Muck-Tauchrevier, das als eines der besten Tauchgebiete in dieser Gegend gilt. Aufgrund seiner großen Fläche wurde es in drei benachbarte Tauchplätze eingeteilt - Laha I,II und III, von denen jeder seinen ganz eigenen Charme besitzt.

      Laha ist auch bekannt für seine große Anzahl verschiedener Aalarten, wie die blauen Nasenmuränen, die Schneeflocken Muränen, Kettenmuränen und viele mehr. Auch verschiedene, hochinteressante Kopffüßer wie den hochgiftigen Blaugeringelten Oktopus, den Wunderpus und den Mimikoktopus, gehören zu den regelmäßigen Besuchern dieser Tauchplätze. Auch kann ein gut geschultes Auge hier die perfekt getarnten Finger-Leierfische und Krokodilsfische erspähen. Halten Sie nahe der Korallen-Bommies auch Ausschau nach Ansammlungen von den bizarr aussehenden Blatt Drachenköpfen.

      Der Tauchplatz Silale ist bewachsen von riesigen, bunten Elefantenohr-Schwämmen. Eine Reihe verschiedener Nacktschneckenarten, verschiedene Seegurken, eckige Kuhfische und gut getarnte Blatt-und Echsenfische gehören zu den Bewohnern dieses artenreichen Tauchplatzes.

      Top Tipps für Taucher

      Falls Sie die entsprechende Qualifikation und Zertifizierung haben, wird empfohlen auf einer Tauchsafari nach Ambon Nitrox während der Muck-Tauchgänge zu verwenden. Die Tauchtiefen sind zwar relativ gering, doch mit einem Nitroxgemisch können Sie Ihre Zeit unter Wasser perfekt maximieren und genießen, vor allem während Ihres zweiten und dritten Tauchgang des Tages.

      Eine gute Tarierung und eine gekonnte Flossenschlagtechnik können das Taucherlebnis sehr verbessern, nicht nur für Sie persönlich, sondern natürlich auch für Ihre gesamte Tauchgruppe. Der sandige und manchmal schlammige Boden kann sehr leicht aufgewirbelt werden, und somit kann es bei einem unglücklichen Flossenschlag dazu kommen, dass feines Sediment die Sichtweite plötzlich enorm reduziert. Ein geübter Frog-Kick, bei dem das Wasser nach oben und hinten weg strömt, ist die perfekte Technik für einen Mucktauchgang über den sandig, schlickigen Meeresboden. Dies erlaubt Ihnen sich auf Ihrer Suche nach interessanten Meeresbewohnern langsam fortzubewegen und dabei den Meeresboden vollkommen unberührt lassen.

      Anfahrt nach Ambon

      Auf Liveaboard.com werden fantastische Reiserouten für Tauchsafaris nach Ambon angeboten. Muck-Tauchenthusiasten können hier neue Fischarten entdecken, während Sie Ihren Tauchurlaub bei erstklassigem Service und luxuriöser Ausstattung auf einem komfortablen Tauchsafariboot genießen können.

      Um den Abfahrtshafen in Ambon zu erreichen, fliegen Sie erst nach Jakarta zum Soekamo Hatta International Airport. Immer häufiger werden internationale Direktflüge nach Jakarta angeboten, es kann jedoch bei bestimmten Reiserouten ein Umsteigen in Singapur notwendig sein. Von Jakarta aus können Sie eine von den täglichen Flugverbindungen direkt nach Ambon nehmen. Garuda Airline, die international am sichersten eingestufte indonesische Fluggesellschaft, bietet zum Beispiel Direktflüge nach Ambon an.

      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook