Brothers Inseln Tauchsafaris

Red Sea Aggressor

von US$ 197 / Tag
9,2 "Hervorragend"

ÄgyptenUS$2,099 von

Das Rote Meer Aggressor bietet das ganze Jahr \u00fcber Tauchen zu den fantastischen Sehensw\u00fcrdigkeiten des Roten Meeres. Ein kostenloser Bier und Wein mit Ihrem Abendessen und ...

    Red Sea Aggressor

    Emperor Elite

    von US$ 100 / Tag
    9,0 "Hervorragend"

    ÄgyptenUS$857 von

    • Kostenloses Nitrox
    • kostenloses WLAN

    Die 38m lange Emperor Elite fährt die besten Tauchplätze in Ägypten an. Alle 12 Luxuskabinen haben eine individuelle Klimaanlage und Bad um ein einzigartiges Erlebnis zu garantieren.

      Emperor Elite

      Emperor Asmaa

      von US$ 93 / Tag
      8,6 "Klasse"

      ÄgyptenUS$804 von

      • Kostenloses Nitrox
      • kostenloses WLAN

      Tauchen Sie in das kristallklare Wasser des Roten Meeres von Bord der 30m langen MY Emperor Asmaa ein. Dieses Luxus-Safariboot kann 20 Gäste beherbergen und wurde 2015 komplett neu renoviert.

      Emperor Asmaa

      WAS SIE VON EINER TAUCHSAFARI AN DEN BROTHER ISLANDS ERWARTEN KÖNNEN

      Die Brother Islands sind so weit ab vom Schuss, dass man sie nur durch eine Tauchsafari besuchen kann. Die beiden Inseln, Big Brother und Little Brother oder El Akhawein, wie sie vor Ort heissen, liegen nur 1 km auseinander, und sind ungefähr 65 km von der Küste Al-Qusayrs entfernt. Für diejenigen die sich in dieser Gegend nicht so sehr auskennen, die Brothers sind gute 200 km südlich vom Ras Mohammed Nationalpark in Sharm el Sheikh.

      Über Wasser sind beide Inseln recht winzig, beim kleinen Bruder, der wie eine Regentropfe geformt ist, schauen nur ein paar vereinzelte Felsen aus dem Wasser. Auf dem grossen Bruder allerdings steht ein 30m hoher Leuchtturm, der im 19. Jahrhundert von den Briten erbaut wurde, um auf das darunterliegende Riff aufmerksam zu machen. Jedoch war das für die beiden Schiffe Numidia und Aida nicht genug Warnung. Beide Wracks liegen am Big Brother, eins davon sogar direkt unter dem Leuchtturm!

      Unter Wasser sind die Brüder viel grösser als an Land. Am Little Brother ist das Riff einige Meter flach, bevor ein gewaltiger Steilhang im Blau verschwindet. Am Big Brother fallen die Wände an der Seite des Riffs direkt in die Tiefe. Beide Steilwände sind aussergewöhnlich dicht mit Hart- und Weichkorallen bedeckt. Barrakudas, Napoleon und hunderte verschiedene Riff-Fische findet man hier immer. Die Chancen auf Grossfisch sind hier richtig hoch. Es kommen nicht selten Weissspitzen-Hochseehaie und graue Riffhaie vorbei. Auch große Hammerhaie steigen manchmal aus der Tiefe empor, für eine schnelle Inspektion, bevor sie wieder in das tiefe Blau absteigen. Zahlreiche Tauchsafaris im Roten Meer bieten die Brother Islands auf ihrer Reiseroute an.

      Tagesablauf (Beispiel)

      Vormittag -der erste Tauchgang findet schon in der Morgendämmerung statt. Nach einer Tasse Kaffee und einem kleinen Snack hört man um 6 Uhr früh schon beim ersten Briefing zu, bevor es aufs Tauchdeck geht um die Ausrüstung zu prüfen. Wer Nitrox-brevetiert ist, sollte hier auf jeden Fall mit Sauerstoff angereicherter Luft tauchen, da mindestens vier Tauchgänge am Tag statt finden, und somit der Stickstoffaufbau im Körper geringer ist.

      Der Ein- und Ausstieg erfolgt durch eine Rückwärtsrolle aus dem Zodiac, gefolgt durch kurzes Schwimmen an der Oberfläche oder unter Wasser zum Abstiegspunkt. Da die Oberflächenbedingungen sehr harsch sein können , beginnt man den Tauchgang oft mit einem negativen Einstieg ins Wasser. Nach dem ersten Tauchgang lässt man sich erst einmal ein leckers Frühstück schmecken, bevor es zum zweiten Tauchgang ins Wasser geht. Mittagessen gibt es zwischen dem zweiten und dritten Tauchgang.

      Nachmittag -die Tauchgänge nach dem Mittagessen sind sehr wahrscheinlich flachere Tauchgänge. Die ersten 15m des Riffs sind geprägt von einem beeindruckenden gesunden Fischbestand. Leider sind Nachttauchgänge an den Brothers nicht erlaubt. Der Grund dafür ist die Erhaltung des Riffs und in erster Linie, die Sicherheit der Taucher. Strömungen und allgemeine Oberflächenbedingungen können hier extrem sein und somit ist dieser Tauchplatz nicht für Nachttauchgänge geeignet.

      DIE BROTHERS UNTER WASSER

      Es gilt als einer der schönsten Tauchgänge nicht nur im südlichen Roten Meer, sondern dem gesamten Roten Meer. Die Brothers sind ziehmlich isoliert und damit ein Genuss, der von wenigen privilegierten Tauchern genossen werden kann. Die abfallenden Steilwände sind ein Festmahl für die Augen - schwarzen Korallen, riesigen Gorgonien , mit außergewöhnlich dichtem Hart-und Weichkorallen Bewuchs und Fischschwärmen die die Sicht blockieren.

      Am Nordende des Riffs gibt es eine Unterbrechung der Steilwand. Ein Plateau, das mit seinen 40m genau die richtige Tiefe für Sporttaucher hat. Hier ist die Stelle für Begegnungen mit Haien. Graue Riffhaie, Silberspitzenhaie und manchmal auch Hammerhaie kommen aus der Tiefe, um die Taucher zu inspezieren.

      Der Big Brother ist nur 1 km vom Little Brother entfernt und ist einer der besten Tauchplätze um Weissspitzen-Hochseehaie, grosse Hammerhaie und auch üblichere Riffhaie zu bewundern.

      Neben den Grossfischen liegen am Big Brother auch noch zwei Schiffwracks an der Nordseite, ironischerweise direkt unter dem Leuchtturm. Beide Wracks liegen mit dem Bug nach oben and der Steilwand. Die Numidia, ein 130m langes britisches Holz Frachtschiff, ist das grössere Wrack und beginnt auf 8m Tiefe, der Hauptteil des Schiffes ist allerdings auf 20m und das Heck liegt in 80m. Dieser Teil ist nur für Technische Taucher mit der richtigen Ausbildung und Ausrüstung und für normale Sporttaucher nicht zugänglich.

      Das kleinere Wrack ist die Aida, ein 75m langes Versorgungsschiff, und bietet ebenfalls Tauchgänge für Sporttaucher und Technische Taucher. Das obere Ende liegt auf 30m und das Heck auf 60m. Weichkorallen schmücken das Metallgerüst und bringen das Schiff wieder zum Leben. Strömungen können hier extrem stark sein.

      TOP TIPS FÜR DIE BROTHERS

      • Die Strömungen können hier extrem stark sein und das Wasser ist sehr tief. Ein Sicherheitsstop auf der etwas mehr geschützteren Seite des Riffs ist zu empfehlen.
      • Stellen sie einen Tiefenalarm auf ihrem Tauchcomputer ein. Durch die gewaltigen Tiefen und die gute Sichtweite unter Wasser, ist es sehr einfach die Maximaltiefe zu überschreiten.
      • Da die Wassertemperaturen zwischen den verschiedenen Wasserschichten stark variieren ist ein angemessener Tauchanzug nötig.

      ANREISE

      Die Brother Islands können nur von einer Tauchsafari aus betaucht werden und es dauert die ganze Nacht um sie von Land aus zu erreichen. Ägyptische Tauchsafaris starten entweder in Hurghada oder Marsa Alam, manche starten sogar an einem Ort und enden am anderen. Dies verringert die Rückfahrzeit und ermöglicht mehr Tauchzeit für die Gäste. Tauchsafaris die von Marsa Alam aus starten haben gewöhnlicherweise auch Daedalus und Elphinstone auf dem Reiseplan. Safaris die in Hurghada starten und in Marsa Alam enden, fahren oft erst die Wracks des Nordens an, bevor sie Richtung Brothers aufbrechen.

      Die Urlaubsorte Hurghada und Marsa Alam haben internationale Flughäfen, mit Flügen von den meisten grösseren Städten in Europa und weiter entfernten Verbindungen. Die Fahrtzeit zwischen Hurghada und Marsa Alam beträgt vier Stunden und wird meistens extra berechnet.

      Brothers Inseln Tauch-Bewertungen

      9,1
      Hervorragend (von 10) 10
      Durchschnitts-Punktzahl von 16 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook