Rocky Island Tauchsafaris

Blue Seas

von US$ 113 / Tag
8,9 "Klasse"

ÄgyptenUS$911 von

  • Kostenloses Nitrox
  • kostenloses WLAN

Das 37m lange Blue Seas Safariboot besucht die besten Tauchplätze die das Rote Meer in Ägypten zu bieten hat. Einige der bekanntesten sind St.Johns, The Brothers, Elphinstone und Daedalus.

    Blue Seas

    Blue

    von US$ 129 / Tag

    ÄgyptenUS$1,099 von

    • Kostenloses Nitrox
    • kostenloses WLAN

    Die 43m lange MY Blue wurde 2016 gebaut und bietet Tauchern alle notwendigen Qualitäten, für eine fantastische Tauchsafari im Roten Meer. Jede Kabine hat ihr eigenes Bad, TV, DVD und Klimaanlage.

      Blue

      Seawolf Felo

      von US$ 120 / Tag

      ÄgyptenUS$1,824 von

      • Kostenloses Nitrox
      • kostenloses WLAN

      Die überwältigende 39m lange MY Seawolf Felo wurde 2015 neu renoviert und kann 22 Gäste in 11 Kabinen beherbergen. Jede Kabine ist mit eigenem Bad und individuellen Klimaanlage ausgestattet.

      Seawolf Felo

      Tauchsafaris Rocky Island

      Rocky Island wird von Tauchsafaris auf ihrer Reiseroute zum südlichen Teil des Roten Meeres angefahren. Die Insel liegt in der Foul Bucht, knappe 5 Kilometer südöstlich von Zabargad. Dieser Tauchplatz wartet mit allem auf, was das ägyptische Rote Meer Tauchurlaubern unter Wasser zu bieten hat; und dies alles konzentriert um nur eine kleine Insel. Die gesamte Insel ist von einem Saumriff auf einem Plateau umrundet, was zu spektakulären Aussichten unter Wasser führt und den Sicherheitsstopp am Ende des Tauchganges um einiges interessanter und kurzweiliger gestaltet. Die Strömungsmuster hier sind sehr vielfältig – Richtungswechsel treten sehr häufig auf, und deshalb muss hier vor jedem Tauchgang, während der Planung, die Strömungsrichtung bestimmt und beachtet werden. Die Küste von Rocky Island ist in drei Haupttauchzonen gegliedert: die südliche, die östliche und die nördliche Küste. Es gibt eine große Auswahl an ägyptischen Tauchsafaris, die die Rocky Island in ihrer Reiseroute mit einplanen.

      Rocky Islands Unterwasserwelt

      Während einer Tauchsafaritour zu Rocky Island haben Sie die Möglichkeit, die drei Haupttauchplätze in diesem Tauchareal zu erkunden:

      Der Süden

      Der Süden der Rocky Island ist wahrscheinlich der einzige Tauchplatz, der gut geeignet ist für frisch gebackene und wenig erfahrenere Taucher, denn diese Küstenseite der Insel, ist die am besten windgeschützte Seite. Vorherrschende Winde werden hier durch die Landmasse der Insel blockiert, und die durchschnittliche Tauchtiefe beträgt 18 Meter. Die geschützte Lage begünstigt zudem das Wachstum delikater und fragiler Korallenarten, die ein hohes Fischreichtum aufkommen lassen. Sichtweite liegt hier, sowie auch bei den anderen beiden Haupttauchplätzen um Rocky Island, generell bei satten 20 Meter - relativ typisch für das Rote Meer. Der südliche Tauchplatz ist besonders attraktiv durch seine vielen Überhänge und „Swim-Throughs“, die zum Durchtauchen einladen. Gestalten Sie Ihren Tauchgang hier also um einiges interessanter, indem Sie zusätzlich eine Unterwassertaschenlampe mit auf Ihre Erkundungstour nehmen; vielleicht entdecken Sie in den Felsspalten oder unter Überhängen ja einen Weißspitzenbaby-Riffhai.

      Violette Steinkorallen mit ihren langen und verzweigten Ästen sowie enorm groß gewachsene Gehirnkorallen und fragile, verschiedenfarbige Salatkorallen bestimmen das paradiesische Bild der Korallengärten im Süden von Rocky Island. Bestimmte Arten von Weichkorallen vervollständigen das schillernde Unterwasserbild durch ihr wunderschönes Farbspektrum von rot bis orange und weiß bis violett.

      Der Osten

      Die östliche Inselküste ist dem Wind relativ ungeschützt ausgesetzt und kann daher zum Teil starke Strömungen mit sich bringen (vor allem auf dem flachen Plateau). Allerdings bietet dieser Tauchplatz eine ganz besondere Reihe an verschiedenen, spektakulären Unterwasserlandschaften – von wunderschönen Korallengärten im seichten Wasser bis hin zu tief abfallenden Steilwänden. Die besondere Topographie und relative starke Strömung lockt viele große Räuber an, wie Hammerhaie und Weißspitzen-Hochseehaie. Bei diesen Strömungstauchgängen beobachten Sie unter anderem Barrakudas auf ihren Patrouillen über das Riff auf der Suche nach leichter Beute, sowie ganze Gruppen von wunderschönen Süßlippen, Schwärme von hellblauen Doktorfischen und Schnappern, die zwischen den Korallen hervorragende Fotomotive abgeben.

      In den flacheren Gewässern finden Sie neben den orange leuchtenden Feuerkorallen wohl im Allgemeinen den Großteil des Korallenwachstums an diesem Tauchplatz. Je tiefer man abtaucht, desto mehr verändern sich die Korallengemeinschaften – Steinkorallen, die den Oberflächen nahen Meeresboden dominieren, werden von verschiedenen Arten von Weichkorallen im tieferen Bereich abgelöst. Auch hier hat man die Möglichkeit, die besonders eleganten und seltenen schwarzen Korallen zu betrachten.

      Der Norden

      Die nördliche Küstenlinie der Rocky Island erfährt das volle Ausmaß und die Stärke von Wind und Wetter. Aus diesem Grund ist dieser Tauchplatz auch nur geeignet für erfahrenere Taucher. Die Unterwasserlandschaft unterscheidet sich von den anderen Tauchplätzen. Man findet hier kleine Gesteinsvorsprüngen überwachsen von Weich - und Hartkorallen und eine betauchbare, spektakuläre Steilwand. Hier handelt es sich für gewöhnlich um einen relativ tiefen (um eventuelle Wellengangströmungen nahe der Wasseroberfläche zu vermeiden) Drift-Tauchgang mit relativ hoher Geschwindigkeit. Durchschnittstiefe ist etwa 20 Meter mit einer Maximaltiefe von 50 Metern.

      Auffällig gemusterte Kaninchenfische sowie bizarr aussehende Einhornfische tummeln sich in kleinen Gruppen hier über dem Riff. Die meisten Fischarten schwimmen in größeren Gruppen, doch einzelne Großfische, wie den majestätischen Napoleonfisch und große Zackenbarsche, werden auch hier sehr häufig von Tauchern gesichtet.

      Anfahrt nach Rocky Island

      Aufgrund der relativ großen Entfernung zum nächstgelegenen Hafen, kann Rocky Island (südlich von der Insel Zabaragad) ausschließlich per Tauchsafariboot angefahren werden. Ägyptische Tauchsafaris legen für gewöhnlich erst noch einen Zwischenstopp bei Zabaragad ein, bevor es weiter geht nach Rocky Island. Ablegehäfen sind üblicherweise entweder in Marsa Ghalib oder Marsa Alam. Der nächstgelegene Flughafen ist der internationale Flughafen Marsa Alams, der sich eigentlich näher zum Hafen von Marsa Ghalib anstatt Marsa Alam befindet.

      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook