Austin Smith Schiffswrack Tauchsafaris

Bahamas Aggressor

von US$ 262 / Tag
8,7 "Klasse"

BahamasUS$2,095 von

Die MV Aggressor ist eine 30m lange Luxusyacht, die dafür konzipiert wurde mit 14 Tauchern durch die Bahamas zu segeln. Kabinen haben eine individueller Klimaanlage, eigenes Bad und TV/DVD.

    Bahamas Aggressor

    Aqua Cat

    von US$ 250 / Tag

    BahamasUS$1,995 von

    Entdecken Sie die Exuma Cays auf den Bahamas, an Bord der luxuriösen 32m langen Aqua Cat. Dieser Katamaran bietet eine reibungslose Tauchsafari für 30 Gäste in 11 Kabinen, alle mit Klimaanlage.

      Aqua Cat

      Blackbeards Morning Star

      von US$ 142 / Tag
      9,2 "Hervorragend"

      BahamasUS$995 von

      Die Blackbeard’s Morning Star bietet das ganze Jahr über preiswerte Tauchsafaris zu den besten Tauchplätzen der Bahamas. Die drei bequemen Schlafraum-Kabinen sind mit Klimaanlage ausgestattet.

      Blackbeards Morning Star

      WAS SIE AN BORD EINER TAUCHREISE ZUR AUSTIN SMITH SCHIFFSWRACK ERWARTET

      Das Austin Smith Schiffswrack ist einer der Wracktauchplätze auf den Exuma Cays, Bahamas, und befindet sich vor der Ostküste von Normans Cay. Es war ein Marinekutter aus den Bahamas, der am Kampf gegen die Kubaner beteiligt war. Am Ende seines Dienstes wurde das Schiff 1995 absichtlich versenkt. Austin Smith war ein aus den Bahamas stammender Marineoffizier, der bei einem Angriff der Kubaner ums Leben kam. Zu seinen Ehren wurde das Schiff versenkt, um damit auch ein künstliches Riff mit ‚neuem Leben‘ zu kreieren.

      Das Wrack liegt ca. 18m tief und obwohl es schon über 20 Jahre alt ist, ist es noch vollkommen intakt. Es hat eine Länge von ca. 25m und der Bug liegt Richtung Osten. Wenn Sie das volle Tauchpotential hier ausschöpfen wollen, sollten Sie mindestens das ‚Advanced Open Water‘ Zertifikat oder höher besitzen. Die meiste Zeit im Jahr hat man hier exzellente Sichtweiten von bis zu 30m. Die GPS Koordinaten des Schiffswracks lauten: 23.6193:75.9695.

      Was können Sie sehen

      In das Wrack selbst kann man nicht tauchen (es sei denn, Sie besitzen das korrekte Tauchzertifikat). Es gibt jedoch viele Luken, durch die Sie ins Innere schauen können. Sie können Ölfässer und verhedderte Metallteile sehen, ab und zu eventuell auch ein paar Kabel. Abgesehen von dem eindrucksvollem Schiffswrack gibt es hier viele Meerestiere, die im oder um das Wrack herum leben. Das Wrack hat sich quasi zum künstlichen Riff entwickelt und ist jetzt mit Korallen, Seefächern und Schwämmen bedeckt. Sie werden hier sicherlich auch Barrakudas, Segelflosser, Aale, Papageifische, Zackenbarsche und viele andere Meereslebewesen sehen können. Vor den Feuerkorallen, die in dieser Gegend vorkommen, sollten Sie sich allerdings in Acht nehmen. Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit ihnen. Weiterhin ist dieses Tauchrevier bekannt für Riffhaie. Es ist ein ganz besonderer Anblick, diese Tiere um das Wrack herum schwimmen zu sehen.

      Etwas nördlich des Wracks finden Sie ein Gebiet mit Felsüberhäng, dessen berühmtester Einwohner eine Grüne Muräne ist.

      Wie kommt man hin

      Sie landen auf dem Lynden Pindling International Airport in Nassau, der Hauptstadt der Bahamas. Dieser Flughafen wird von vielen Airlines, beispielsweise aus Großbritannien, USA, Kanada oder verschiedenen karibischen Ländern, aus bedient. Unsere Tauchsafari Yachten legen vom Haupthafen in Nassau ab, der Prince George Werft.

      Austin Smith Schiffswrack Tauch-Bewertungen

      8,8
      Klasse (von 10) 10
      Durchschnitts-Punktzahl von 2 Bewertungen Nur wer bereits über Liveaboard.com gebucht hat und an einer Tauchsafari teilgenommen hat, kann einen Review schreiben.
      Melden Sie sich an und erhalten Sie wöchentliche Angebote per E-Mail

      Sie haben sich angemeldet - brauchen Sie mehr Infos? Folgen Sie uns auf Facebook